Facebooks Apps, allen voran der Messenger, werden oftmals bezichtigt, viel zu überladen zu sein. Doch anstatt die Anwendungen mal etwas zu beschneiden, bringt man einfach eine zweite Version raus. Facebook Lite ist schon seit 2015 in der freien Wildbahn, mit seinen minimalistischeren grafischen Darstellungen und dem geringeren Datenverbrauch jedoch hauptsächlich für Länder mit langsamer Internetverbindung gedacht. Jetzt wurde eine neue Welle an Ländern angekündigt, wo der Client noch starten wird – und dieses Mal ist auch Deutschland dabei. Neben Deutschland sind auch wichtige Märkte wie die USA, Großbritannien, Frankreich und Australien am Start.

Die Lite-Version fühlt sich etwas an wie die mobile Webseite, allerdings wesentlich flüssiger und verlässlicher. Klar, es gibt keine fancy Animationen und alles ist eher pragmatisch als hübsch, aber für den täglichen Gebrauch reicht das vollkommen. Nach der Installation nimmt Facebook Lite im Übrigen rund 17 MB internen Speicher ein – die normale App schlägt mit über 300 MB zu Buche. [via AndroidAndMe]

Facebook: Messenger-Chef findet die App „zu vollgestopft“

Preis: Kostenlos

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.