Folge uns

Android

Google als Vorbild: Xiaomi bietet bald eigenes Digital Wellbeing an

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Xiaomi Mi 9 SE Header

Google hat mit der letzten Android-Version das Digital Wellbeing eingeführt, jetzt baut man bei Xiaomi diese Funktion nach und führt sie mit neuer Beta-Firmware erstmals auf eigenen Geräten ein. Wie auch das Tool von Google will Xiaomi darüber informieren, wie der Nutzer sein Smartphone benutzt. Eine genaue Analyse soll dabei helfen sich selbst zu zügeln, um beispielsweise weniger Zeit in den sozialen Netzwerken zu verbringen.

Mehr Kontrolle über die Smartphone-Benutzung

Neben Statistiken zu verwendeten Apps informiert die App auch darüber, wie oft ihr euer Smartphone entsperrt wird und wie viele Benachrichtigungen euch die jeweiligen Apps zustellen. Eine Menge an spannenden Details, die uns sonst wohl kaum bewusst sein dürften. Zudem können wir Limits für unsere Nutzung festlegen, auch das übernimmt man vom Google-Tool.

Digital Wellness ist laut „XDA Devs“ erstmals in der Beta-Firmware 9.4.15 aufgetaucht. Eine größere Bereitstellung wird es wahrscheinlich erst in den kommenden Monaten geben. Derweil informieren wir gerne darüber, dass mit ActionDash ein ähnliches Tool im Google Play Store angeboten für viele Geräte wird.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge