Google Assistant kann nun mit SMS interagieren

In den kommenden Tagen sollte der Google Assistant auch auf mehr deutsche Geräte kommen, direkt mit einer kleinen Neuerungen im Schlepptau. Wie die Kollegen von 9to5Google berichten können, erhalten zumindest englischsprachige Nutzer nun eine neue Funktion, damit Google Assistant auch endlich mit SMS umgehen kann. Der Assistent liest euch auf Wunsch also eure Nachrichten vor, zeigt euch vorhandene Nachrichten an und so weiter.

Funktionieren soll die Neuerung mit sämtlichen SMS-Apps. Natürlich immer mit der, die gerade bei euch auf dem Gerät als Standard definiert ist. Derweil monieren die Kollegen noch immer den Umstand, dass der Assistent leider nach wie vor die Benachrichtigungen von Android nicht vorlesen kann. Google hat also bei den Hands free-Funktionen noch ordentlich nachzuholen.

Bei mir ist der Assistent noch immer auf keinem Gerät gelandet, ich kann die neue Funktion also leider noch gar nicht selbst prüfen. Leider läuft der Rollout des Google Assistant weiterhin recht langsam.

  • Jan

    SMS ist so ziemlich das Unspannendste, was man mit nem Smartphone anstellen kann. Interessanter für die breite Masse wären wirklich genutzte Apps wie Facebook oder WhatsApp. Oder wenigstens bei den hier auch angesprochenen Benachrichtigungen. Mir fällt absolut gar kein Nutzungsszenario ein, bei dem ich irgendwas davon hätte, das Google den Inhalt meiner Apps in irgendeiner Weise interpretieren kann.

    • mit SMS fängt es in der Regel ja immer erst mal an