Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Google Now wird in Deutsch etwas gesprächiger

Google Now Launcher Logo

Endlich kommen wiedermal neue Funktionen von Google Now auch bei den deutschen Nutzern an, denn der persönliche Assistent fragt nun bei Unklarheiten nochmals genauer nach. Möchte man beispielsweise eine Erinnerung anlegen, dann werden diverse Details per Sprachausgabe nochmals nachgefragt bzw. bestätigt. Spreche ich also eine Erinnerung ein, die sich in 10 Minuten melden soll, dann wiederholt Google Now diese mittels Sprachausgabe komplett und wir können die Erinnerung danach mit dem Sprachbefehl „ja“ speichern, mit „nein“ bearbeiten oder den Befehl komplett abbrechen.

Festgestellt habe ich das selbst beim neuen Moto X, das auf diese Art und Weise nachfragt, wenn ich einen Beitrag bei Facebook über die Sprachsteuerung absenden möchte. Ziemlich cool, mussten doch Eingaben per Sprache meist per Taste bestätigt werden, was die ganze Sache bislang einfach irgendwie witzlos machte. Bei Kalendereinträgen klappt das bei mir leider noch nicht, denn da muss ich weiterhin mittels „tippen“ den eingesprochenen Kalendereintrag bestätigen.

Die neue Funktion sollte so langsam bei mehr Nutzern zur Verfügung stehen, einfach mal selbst ausprobieren. Möglicherweise können aber schon einige Nutzer diese Funktionalität schon länger nutzen.

(via Google+, Androidnext)