„Infinite scrolling“ ist auch ein Trend des heutigen Webs. Es gibt keine einzelnen Seiten mehr, sondern man scrollt einfach weiter nach unten und neue Inhalte werden nachgeladen. Eigentlich ganz praktisch für Suchergebnisse, wie man auch bei DuckDuckGo weiß und möglicherweise auch bei Google derzeit testet. Bislang war Google vor allem dafür bekannt, eine besonders klickstarke […]

„Infinite scrolling“ ist auch ein Trend des heutigen Webs. Es gibt keine einzelnen Seiten mehr, sondern man scrollt einfach weiter nach unten und neue Inhalte werden nachgeladen. Eigentlich ganz praktisch für Suchergebnisse, wie man auch bei DuckDuckGo weiß und möglicherweise auch bei Google derzeit testet. Bislang war Google vor allem dafür bekannt, eine besonders klickstarke erste Seite zu haben. Ein Grund für viele Webseitenbetreiber darum zu kämpfen wenigstens mit den eigenen Produkten/Webseiten auf die erste Seite in den Suchergebnissen von Google zu landen. Dieser Kampf könnte bald ein Ende haben.

Gibts bald kein Goooooooooogle mehr?

Möglicherweise nur ein erster großer Feldtest oder auch nur ein Bug in der Suche von Google, doch erste Nutzer konnten ins „Unendliche“ scrollen und mussten bei ihrer Suche nicht mehr manuell auf die nächste Seite mit weiteren Suchergebnissen springen. Weitere Suchergebnisse tauche auf, wenn man das Ende der Seite erreicht hat.

So richtig neu ist „infinite scrolling“ bei Google gar nicht, schaut man sich mal die Bildersuche an.

(via SEORoundtable, Internet World)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.