Folge uns

Android

Huawei: neues Smartphone zur IFA 2012

Veröffentlicht

am

huawei-ifa

huawei-ifaAch Huawei, inzwischen ist es August und wir haben immer noch nicht das Ascend D quad und MediaPad 10 FHD hier in Deutschland kaufen können, ein trauriger Werdegang nach einem verheißungsvollem Start in das Jahr. Zur IFA in Berlin wird man uns schon wieder neue Geräte präsentieren, zumindest kündigte man nun ein neues Smartphone auf Facebook an. Die Kollegen von TechFokus haben mal das Puzzle in die richtige Reihenfolge gebracht bzw. so zusammengesetzt, dass wir darauf das neue Gerät erkennen können. Das Design ist zumindest mir eher unbekannt, es hat nichts mit dem eckigen Look der zu Beginn des Jahres vorgestellten Geräte zu tun.

Auffällig ist auch, Huawei setzt hier offenbar nach wie vor auf ein nahezu unangetastetes Android 4.0 (Ice Cream Sandwich). Optisch wirkt es wie ein Mittelklasse-Smartphone mit einem Display von ca. 4 Zoll, nicht wie ein riesiges Flaggschiff. Mal abwarten, was uns Huawei zeigen wird.

[asa]B007UOXRS6[/asa]

4 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

4 Comments

  1. thisisHUAWEI

    28. August 2012 at 11:57

    Es waren nicht die Jungs von TechFokus, die das Bild zusammengesetzt haben, sondern ein Facebook-Fan HUAWEIs, dessen Namen bei TechFokus zumindest nicht auftaucht.

    • Denny Fischer

      28. August 2012 at 12:01

      Nein, muss ich dir widersprechen, das Bild wurde von TechFokus selbst nochmals zusammengelegt. Du kannst das in den FB-Kommentaren und das von den Kollegen vergleichen, sie sind eindeutig unterschiedlich ;)

    • thisisHUAWEI

      28. August 2012 at 12:04

      Jetzt sehe ich es auch – mein Fehler.
      Dann muss ich mich schämen und ziehe mich wieder zurück ;)

    • Denny Fischer

      28. August 2012 at 12:08

      Kein Ding, passiert. :D

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt