Folge uns

Marktgeschehen

Kostenloses Netflix mit Werbung wäre interessant für deutsche Nutzer

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Amazon Netflix Streaming Anbieter Header

YouTube gibt es als größte Videoplattform im Web nach wie vor kostenlos, während die Streaming-Plattformen mit ausschließlich professionell produzierten Inhalten nur gegen Geld zu bekommen sind. Aber in Deutschland hätten die Nutzer schon auch Lust etwas weniger bezahlen zu müssen und würden dafür Werbung akzeptieren. Laut einer Umfrage wären 75 Prozent der Leute bereit, gegen die Integration von Werbung ein kostenlosen Netflix zu nutzen.

Denn ein Problem haben alle kostenpflichtigen Dienste gemeinsam, für den einzelnen Nutzer ist die Auswahl zu groß. Viele Kunden müssen sich für einen einzigen Dienst entscheiden, weil sonst die monatlichen Kosten in die Höhe schießen. Das zeigt die Umfrage auch beim Thema YouTube, wofür nur 12 Prozent der Leute bezahlen würden und der größte Teil auch nur maximal bis zu 6 Euro. Aktuell kostet YouTube Premium allerdings 11,99 Euro je Monat, dafür mit Musik-Streaming.

Viele Wege führen zum perfekten Streaming-Angebot

Ob ein 10er im Monat für Video-On-Demand schon zu viel ist, beantworten die Deutschen mit einem klaren Jain. 52 Prozent würden gerne weniger zahlen müssen, 48 Prozent der Befragten sehen 10 Euro als angemessen. Derzeit kosten nahezu alle Dienste um die 10 Euro je Monat, je nach Angebot sind es etwas mehr oder auch manchmal etwas weniger. Für Filme und Serien kommt das teuerste Angebot von Sky mit insgesamt knapp 20 Euro (kombiniert).

Sky arbeitet komplett gegen den Trend, denn der Anbieter ist mit kombinierten Paketen der mit Abstand teuerste und zeigt trotzdem recht viel Werbung. Vielleicht ist man deshalb weit abgeschlagen, wenn es um die Nutzungsquoten geht? 49 Prozent der durch Splendid Research Befragten nutzen YouTube, 44 Prozent auch schauen bei Amazon rein und 41 Prozent „bingen“ bei Netflix. Nur 22 Prozent der Befragten nutzen auch Sky. (via)

1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Avatar

    Thomas Höllriegl

    13. Mai 2019 at 15:49

    Generell ja keine schlechte Idee. Sollen einen 4. Tarif einführen. €0/Monat mit 1 Minute Werbung pro X Minuten Konsum. Muss man halt auswerten, was da angebracht ist. Solange es zur freien Auswahl steht, kein Problem.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Brandneu

Featured

Beliebt