Folge uns

Android

LG G5 im Preisverfall

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

LG G5

Wer hin und wieder nach Preisen der aktuellen Flaggschiff-Smartphones schaut, wird bereits den Preisverfall des LG G5 bemerkt haben. Ursprünglich startete das LG G5 im April mit einer UVP von satten 699 Euro im deutschen Handel und lag damit auf Augenhöhe mit der Konkurrenz aus den Häusern HTC und Samsung, doch in den letzten drei Monaten hat sich da einiges getan, der Preis des LG G5 zerfällt regelrecht und das spricht meines Erachtens nicht unbedingt für einen guten Absatz des Android-Smartphones.

Mit Provider-Branding ist das LG G5 derzeit schon für 430 Euro zu bekommen*, was laut guenstiger.de einen Preisverfall von ca. 38 % in nur knapp über drei Monaten macht. Schaut man zur Konkurrenz, sieht das dort weit weniger schlimm aus, ein Galaxy S7* ist nach wie vor nicht für unter 500 Euro zu haben und das HTC 10 – wenn es denn lieferbar ist – kostet sogar noch locker 200 Euro mehr als das LG G5.

Mit einem ähnlichen starken Preisverfall von über 30 % im gleichen Zeitraum hat auch das LG Class zu kämpfen, das allerdings schon etwas länger bei uns erhältlich ist.

Und die Moral von der Geschicht? Gehts weiter so, dürfte das LG G5 ein beliebter Kandidat für das kommende Weihnachtsgeschäft sein, bis dahin können wir mit einem Preis von unter 350 Euro rechnen.

1 Kommentar
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

1 Kommentar

  1. Chris

    14. Juli 2016 at 13:50

    Ich habe es vor 2 Wochen fuer 370 bei Az bekommen. Ich bin sehr zufrieden damit. Verarbeitungsmaengel konnte ich keine feststellen. Die Weitwinkel-Dual-Kamera ist ein echtes Plus, das ich vorher garnicht beachtet hatte.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.