Folge uns

Apps & Spiele

M: Facebook Messenger bekommt digitalen Assistenten

Veröffentlicht

am

Facebook spendiert seinem eigenen Messenger nun auch einen digitalen Assistenten, das auf M getaufte Tool wird an alle US-Nutzer bereitgestellt. Und da hätten wir direkt den dicksten Haken, deutsche Nutzer müssen auf die Integration noch ein wenig warten. Für andere Märkte ist der Rollout mit Sicherheit geplant, wird aber eben noch ein wenig auf sich warten lassen.

M ist durchaus mit dem Google Assistant in Allo zu vergleichen, denn M soll euch in Chats einzelne Aufgaben abnehmen und Hilfestellungen automatisch bieten. Das einfachste Beispiel ist immer die automatische Erkennung, wenn ihr zum Beispiel mit einem Freund über ein Treffen sprecht. M wird euch vorschlagen, euren Standort mitzuteilen.

Ebenso soll es einfacher werden einen Plan mit Freunden innerhalb von Chats zu erstellen, des Weiteren wird automatisch der Bedarf an einem Taxi erkannt. Das allerdings derzeit nur mit Lyft und Uber, was für uns also weniger interessant ist.

Messenger M

Gepostet von Facebook am Mittwoch, 5. April 2017

1 Kommentar
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

1 Kommentar

  1. Schtief

    7. April 2017 at 23:35

    Die können sich ruhig Zeit lassen, der Messenger wurde schon mit genug Mist vollgestopft. Wenn das noch schlimmer wird wechsel ich zur Lite-Version.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt