Update vom 9. Oktober 2018: Motorola wird seine G-Serie ausbauen, von insgesamt vier Modellen ist die Rede. Ein guter Grund soll sein, dass man das restliche Portfolio schrumpft. Andere Serien, die zuletzt über dem G und unter dem G angesiedelt waren, werden nicht mehr fortgeführt. Neben dem Moto G7 sollen ein Play, Plus und Power-Modell erhältlich werden.

Artikel vom 5. Oktober 2018

Motorola wird im kommenden Jahr auch nicht mehr auf die Notch verzichten, das kommende Moto G7 wird eine kleine Tropfen-Notch besitzen. Wir sehen hier eines der mehreren kommenden Modelle des Moto G7, wiedermal hat OnLeaks auf Basis von CAD-Dateien neue Renderings erstellt. Wir sehen das Motorola Moto G7 in 360 Grad, daher von vorn und auch allen anderen Seiten. Alles in allem bleibt der Look der letzten Jahre vorhanden, wie auch der Klinkenanschluss. Es gibt nur kleine Veränderungen.

Beim Display soll Motorola auf 6 Zoll setzen, unter der Haube gibt es angeblich einen 3500 Milliamperestunden Akku. 4 Gigabyte RAM Arbeitsspeicher sind mit an Bord, wie auch ein noch nicht näher benannter 8-Kern-Prozessor sowie mindestens 64 Gigabyte Festspeicher.

Nach der zuletzt eher peinlichen Vorstellung rundum das Motorola One, könnte die neue G7-Serie wieder tatsächlich interessant werden. Es werden sogar noch mehr Modelle erwartet, wofür Motorola andere Serien eingestampft haben soll.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.