Für einen Teil der eigenen mobilen Apps gibt es neue Updates von Google, darunter der Dark-Mode für die Docs-Apps und eine bessere Ansicht im Kalender.

Google hat der mobilen Fotos-App einen neuen Anstrich verliehen, der strukturelle Aufbau der App ist stark verändert worden. Jetzt legt Google bei der Webversion nach, allerdings fallen die Veränderungen weniger drastisch aus. Euch wird dabei auffallen, dass das Hauptmenü ein wenig anders ist. Viel mehr scheint Google nämlich nicht gemacht zu haben. Das Hauptmenü hat jetzt kleinere Icons, rechts daneben die Namen der Menüpunkte und es ist nicht mehr einklappbar.

Außerdem ist die Reihenfolge anders, möglicherweise logischer als bislang. Öffnet ihr Google Fotos im Web, sollte es wie folgt aussehen:

Alles neu: Google Fotos mit neuem Symbol, neuer App und lang ersehnter Kartenansicht

Google Kalender zeigt kurze Termine besser an

Eine kleine aber doch gute Veränderung erhält der Google Kalender. Wie Google ankündigt, werden Termine mit einer Dauer von unter 25 Minuten in der Übersicht besser dargestellt, um ihre tatsächliche Dauer optisch besser zu reflektieren. Die verbesserte Darstellung soll auch auftreten, wenn ihr euren Kalender druckt. Wir können dadurch optisch besser als bislang unterscheiden, ob ein Termin etwa nur 10 oder 20 Minuten lang ist. Aktuell sind kurze Termine alle gleich dargestellt.

Dunkles Design für mobile Docs-Apps

In den mobilen Apps für Dokumente, Tabellen und Präsentation (Google Docs) solltet ihr demnächst das Design wählen können. Google hat jetzt für diese Apps einen Dark-Mode angekündigt, der für die Android-Apps bereitgestellt wird. Seid ihr schon mit einer neueren Android-Version unterwegs, respektieren die Apps automatisch eure Systemeinstellungen. Langsam aber sicher sollten die meisten Google-Apps ein dunkles Design besitzen, um modernen Anforderungen gerecht werden zu können.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.