Folge uns

Smartphone

Nexus 5 schneidet im Akkutest besonders schlecht ab

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Das Nexus 5 ist allein wegen seinem Preis ab 349 Euro zwar ein sehr attraktives Smartphone, doch der Akku hält mich persönlich vom Kauf ab. Der Akkutest und Vergleich der Kollegen von ArsTechnica sowie diverse Berichte deutscher Kollegen und Nutzer bestätigen die schon seit Wochen herrschende Vermutung über die Akkulaufzeit des Nexus 5. Sie ist einfach schlecht, vor allem im Vergleich zum LG G2, welches ja die Basis des neusten Nexus-Smartphones darstellt. Der größte Unterschied beider Geräte liegt allerdings unter der Rückseite versteckt, denn während das G2 mit einem 3000 mAh Akku daherkommt, kann das Nexus 5 auf nur 2300 mAh zurückgreifen.

Im Akkutest der Kollegen werden alle 15 Sekunden Webseiten über WLAN geladen, dabei ist das Display dauerhaft mit 50% Helligkeit aktiv. So erreicht man zwar keine repräsentative Zahl für die Alltagsnutzung, aber einen deutlichen Vergleichswert. 6,67 Stunden hat das Nexus 5 durchgehalten, was zunächst gut klingt, wenn da nicht schon das Galaxy S4 mit 8,7 Stunden deutlich besser wäre. Erschreckend ist aber der Vergleich zum G2, welches in diesem Test mit 11,5 Stunden einen deutlich unerreichbaren Bestwert aufstellt.

Besonders gut soll das Nexus 5 zwar im Standby sein und da sehr wenig Akku verbrauchen, allerdings kaufen wir alle nicht unsere Smartphones, um sie dann ungenutzt rumliegen zu lassen.

UPDATE: Ein etwas anders aufgebauter Test von Phone Arena zeigt möglicherweise realistischer Zahlen bzgl. der alltäglichen Nutzung. Das Verhältnis der Geräte zueinander ist hier etwas verschoben, zeigt allerdings ebenfalls die fehlende Weiterentwicklung von Nexus 4 zu Nexus 5. Ja, das Nexus 5 hat ein Full HD-Display und schneidet nicht schlechter als das Nexus 4 ab, aber es wäre definitiv mehr möglich gewesen. Keine Frage, Preis/Leistung bleiben sehr gut.

[asa]B00EQ8Y7AG[/asa]

(Quelle ArsTechnica)

 

24 Kommentare

24 Comments

  1. miweru

    8. November 2013 at 11:50

    Hm.. So richtig schlecht ist das nicht.
    Aber definitiv kein Vorteil

  2. Michael Hell

    8. November 2013 at 11:51

    Also mein Nexus 5 hält im Schnitt 24 Stunden, normalguter Nutzung. Alle Service syncen zwischen alle 15-60 Minuten je nach Wichtigkeit, ca. 4h Display an, WLAN meist aktiviert. Nicht gerade rühmlich aber Preis-Leistung war für mich einfach entscheidend

  3. Flo

    8. November 2013 at 11:51

    Aber die Summe macht es doch. Klar ist es doof wenn es bei Alwayson schlechter abschneidet wie aus deinem Test. Aber wenn es im Standby trotzdem sparsamer ist, ist es doch gut. Wer nutzt sein Smartphone 16h am Tag komplettt ohne Standby??

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      8. November 2013 at 11:57

      Ein guter Standby-Verbrauch ist keineswegs unwichtig, aber ich kenne so viele Leute, die den halben Tag mit Bus oder Bahn unterwegs sind und deshalb auch ihre Geräte nutzen wollen.

      • Flo

        8. November 2013 at 12:01

        Zum Musikhören z.B.?
        Da soll der Akku doch jetzt statt 30h 60h halten. Sprich das doppelte durch neuer Technik. Ich will das in keiner Weise gut oder schlecht reden. Ich hab auch auf einen 3000er Akku gehofft. Ich will halt nur sagen dass solche Akku Tests nicht wirklich aussagekräftig sind….

      • Denny Fischer

        Denny Fischer

        8. November 2013 at 12:03

        Joa, das DSP-Tunneling ist ohne Frage eine klasse Verbesserung, wenn sie in der Realität so stark bemerkbar ist.

  4. x200

    8. November 2013 at 12:04

    50% Helligkeit ist aber keine Vergleichbare Größe.

    Beeser ist es, die zu vergleichenden Displays auf die gleiche Helligkeit einzustellen: http://www.phonearena.com/news/Our-Nexus-5-battery-life-test-is-ready_id49127

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      8. November 2013 at 12:13

      Das Ergebnis ist doch letztlich nicht viel anders. Galaxy S4 und iPhone sind etwas besser als das Nexus 5, das G2 ist deutlich besser als die anderen Geräte und zum Nexus 4 gibt es kaum eine Weiterentwicklung

      • x200

        8. November 2013 at 12:19

        Nicht viel anders? Aber hallo, bei ArsTechnica rennt zB das S4 über 2h länger, bei Phonearena sind’s nur 9 Minuten.

        Ich bleib dabe – wer misst, misst Mist.

      • Denny Fischer

        Denny Fischer

        8. November 2013 at 12:58

        Der Test von PhoneArena spiegelt vielleicht für den Alltag realistischere Zahlen wieder, das Verhältnis der Geräte zueinander aber ist letztlich mehr oder weniger gleich. Enttäuschend finde ich halt die definitiv nicht vorhandene Weiterentwicklung zum Nexus 4.

  5. Le Brrrrr

    8. November 2013 at 12:39

    … Für ein Topmodell wäre vielleicht ein 3000er Akku angebracht, aber ein 2300 ist durchaus okay. Mein Z hat glaube ich auch einen 2300 und ich komme mit meiner Nutzung 3 Tage durch. Dabei mach ich einiges am Handy und pro Tag ist min. 1 Stunde Musik Streaming über Mobiles Internet und Bluetooth dabei.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      8. November 2013 at 18:20

      Echt? Krass, das Z fand bzgl. Akku auch enttäuschend, hatte es allerdings direkt zum Marktstart.

      • Martin Jastram

        9. November 2013 at 23:07

        kommt mir auch verdammt viel vor.
        das schaffe ich mit meinem n4, tasker-optimiert auch an tagen mit wenig nutzung nicht.
        aber sony baut ja auch gute geräte.

  6. Bene Boom

    8. November 2013 at 12:57

    Auch ich finde den Akku den N5 um Längen besser als den des N4.
    Wo ich am Ende des Tages mit meinem N4 nur noch max 30% hatte, habe ich mit dem N5 noch ca. 50%
    Ich bin der zufrieden!!!!

  7. Chris

    8. November 2013 at 13:10

    Das Problem ist, dass kein einziges Smartphon im Moment den Energiebedarf von Powerusern deckt. Dazu muesste die Akkukapazitaet 3-4 Mal so hoch sein, wofuer ich persoenlich gerne etwas mehr Dicke und Gewicht in Kauf nehmen wuerde. Selbst das G2 haelt gerade mal einen Tag durch (was ja immerhin schon sehr loeblich ist). Das ist aber alles erbaermlich im Vergleich zu meinem gefuehlte 100 Jahre alten Siemens A50, das 2 Wochen mit einer Ladung auskommt. Die Nutzungsintensitaet ist der Akkuentwicklung einfach davongelaufen. Das einzige was momentan halbwegs hilft sind wechselbare Akkus, aber das hat nur Samsung, was die Auswahl an Geraeten stark einschraenkt. Das G2 gibts wohl in Suedkorea mit Wechselakku, aber wohl nicht in Deutschland.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      8. November 2013 at 18:19

      Notlader finde ich da wesentlich praktischer, da mehr Kapazität und man muss nicht erst das Smartphone zerlegen. Full HD-Displays hätte man sich meines Erachtens sparen können :(

      • Martin Jastram

        9. November 2013 at 23:05

        ja, das ist so ein punkt.
        nice to have, aber wenn dafür der akku dran glauben muß, würden im zweifel 80 prozent der user drauf verzichten.
        aber machen wir uns nichts vor.
        die dinge sind so, wie sie sind, weil die hersteller das so wollen.
        ein smartphone mit 1 woche laufzeit wäre auch jetzt schon drin.
        mit entsprechender hardware ohne nutzlose superlativen und 4000mA akku.
        das ist aber einfach nicht wichtig für den markt.

  8. David

    8. November 2013 at 13:27

    Ich hab meins seit gestern Nachmittag hab alles eingerichtet, gespielt und getestet und jetzt ist es leer.. find ich sehr gut, deutlich besser als das N4, ich warte mal ab was GSMArena sagt ich finde deren Akku-Tests am aussagekräftigsten.

  9. G-Dog

    8. November 2013 at 13:42

    Wäre die Updatepolitik von LG besser geworden, dann hätte ich ja das G2 in betracht gezogen aber wenn ich sehe dass das Optimus G immer noch nix neues erhalten hat, dann lasse ich lieber direkt die Finger von LG. Die werden nie was dazu lernen in Sachen Updates. Selbst 4.3 gibts noch nicht fürs G2 und das ist echt traurig für ein neues Modell.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      8. November 2013 at 18:18

      Da bin ihc auch sehr gespannt, wie sich das jetzt verhält.

      • Martin Jastram

        9. November 2013 at 23:01

        die nexus linie war für lg sicher der rettungsanker. aber jetzt ist man auch in der pflicht und durch die nexen direkt vergleichbar, was updates betrifft.

        und ich muß sagen, auch wenn ich selber immer wieder gegen dieses argument wettere:
        bei den nexen gibt es wenigstens eine gewisse sicherheiten, was updates betrifft – obowohl lg sie baut ;-)

  10. danielXY

    8. November 2013 at 18:07

    Warum taucht das sony z1 nie im Vergleich auf?

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      8. November 2013 at 18:17

      Bei Phone Arena ist es doch mit dabei, letztes Bild im Aritkel.

  11. Andreas

    8. November 2013 at 23:52

    Mich wundert das das Sony z1 so schlecht abschneidet. Hält bei mir locker 2-3 tage

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt