Nokia HERE Maps könnte an Audi, BMW und Mercedes verkauft werden

HERE Maps

nokia here maps

Nokia will den eigenen Konzernbereich HERE verkaufen, der für seine HERE Maps bekannt ist. Eine inzwischen hervorragende Alternative zu den Google Maps, denn die HERE Maps unterstützen beispielsweise eine komplette Offline-Navigation. Jetzt sind angeblich laut Wall Street Journal gleich drei große deutsche Autobauer am Start und wollen Angebote abgeben.

Doch es wird noch viel verrückter, denn die drei Premium-Marken Audi, BMW und Mercedes wollen ein gemeinsames Angebot abgeben. Das sind aber nicht alle Mitglieder dieses Bieterkonsortiums, denn das chinesische Baidu hängt auch mit drin. Baidu kann als chinesisches Google verstanden werden.

Grund für den recht ungleichen Zusammenschluss soll die Angst vor Apple und Google sein, die bekanntlich auch an selbstfahrenden Autos entwickeln und den großen Automarken dieser Welt konkurrieren.

(via ZDnet, MobileGeeks)