Folge uns

News

O2: Telefonica spart Plastikmüll durch neues SIM-Karten-Trägerformat

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

O2 Telefonica Logo Header 1200px

Ein neues Trägerformat für SIM-Karten soll weniger Plastikmüll anfallen lassen, teilte Telefonica in diesen Tagen mit. Grundsätzlich ist der Träger für neue SIM-Karten in seiner Größe deutlich geschrumpft, somit wird auch deutlich weniger Plastik benötigt. „Telefónica Deutschland hat das neue Half-SIM-Trägerformat in seinen O2 Shops und O2 Partnershops eingeführt. Die Ausgabe an O2 Postpaid-Neukunden hat bereits in der vergangenen Woche begonnen. Der neue SIM-Karten-Träger ist im Vergleich zum bisherigen Scheckkartenformat nur noch halb so groß und halb so schwer.“

Weniger Plastik tut uns allen gut

„Als Telekommunikationsanbieter, der deutschlandweit die meisten Menschen miteinander verbindet, kann Telefónica Deutschland mit der Half SIM zukünftig mehr als 30 Tonnen Plastik pro Jahr einsparen. Das entspricht einem jährlichen Gewicht von 20 Mittelklasse PKW“, sagt Pia von Houwald, Director B2P Digital Processes & Services bei Telefónica Deutschland. „Die Einführung der Half SIM ist damit auch ein wichtiger Schritt für Telefónica Deutschland, um einen noch stärkeren Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz zu leisten.“

Übe die kommenden Jahre wird die „virtuelle“ eSIM populärer, was auf Dauer noch deutlich mehr Plastik einsparen soll. „Die eSIM ist bereits fest im Endgerät verbaut und wird je nach Vertragsprofil entsprechend umprogrammiert. Hierfür fallen künftig gar keine Plastikmengen oder Transportkosten mehr an.“

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge