OnePlus One: 37,11 Euro für den Zoll, bitte

OnePlus One Kamera

Daniel hat sein OnePlus One ja schon etwas länger und auch schon einen ausgiebigen Test geschrieben, heute habe ich mein Gerät empfangen können. Zoll musste er übrigens nicht bezahlen, denn das Gerät wird theoretisch von HongKong nach Karlsruhe (oder irgendwo anders nach Europa) gesendet, wo quasi das europäische oder deutsche Lager ist. Das hatte der Hersteller ja im Vorfeld auch versprochen. Bei meiner Bestellung gegen Ende der letzten Woche lief es aber anders, das Gerät kam aus HongKong direkt zu mir, per DHL Express war das Paket an nur einem Tag von HongKong bis nach Zwickau gekommen.

Yeah, eigentlich supergeil, doch der DHL-Mann begrüßte mich mit „Hallo, 37,11 Euro, bitte“. Bitte was? Waren die über 20 Euro für den Express-Versand nicht ausreichend? Offenbar nicht, denn der Zoll hat nochmals für die Freigabe des Gerätes zugeschlagen, welche aber laut Sendungsverfolgung schon am Sonntag bestätigt war. Wer also auch das Glück hat in diesen Tagen bestellen zu können, sollte ein wenig Bargeld für den DHL-Mann bereit halten.

UPDATE 4: Endlich habe ich eine Antwort von OP bekommen, die von mir eine Rechnungskopie möchten, um mir die Gebühren zu erstatten. Sehr gut. Jetzt warte ich aufs Geld.

UPDATE 3: Mir gegenüber meinte DHL die Schuld lag bei OnePlus, der Hersteller selbst veröffentlichte nun mal wieder ein ganz anderes Statement. Auf eine Antwort von OP zu meinem Fall warte ich noch immer.

OnePlus has already paid the necessary import duties and taxes for each order. Please do not pay any additional charges. The best thing you can do at this point is to raise the issue with your local DHL office persistently. We are contacting DHL from our side to complain (to put it lightly) about the issue. Some customers have had this issue before, and DHL admitted it is their mistake and will release the goods after a few days.

If you have already paid the duties, please contact our customer support team as well as DHL to resolve the issue. 

 

  • Andreas Voetz

    Per Invite direkt bei OnePlus bestellt? Meines kam aus England (Heathrow um genau zu sein).

    • Oli Sierra

      Danke für den Hinweis. da werden auch die Oppos verschickt´.

    • Ja, theoretisch müssten die aus den Lagern in Europa kommen, wenn in den Lagern Geräte liegen würden :D – meins kam halt direkt aus HK, natürlich direkt bei OPO via Invite bestellt.

  • Micha

    War da nicht was, dass das ein Fehler vom Zoll oder der DHL ist und das offiziell beiden bekannt ist, die einzelnen Mitarbeiter vor Ort es aber nicht wissen und die Gebühren deshalb unberechtigt sind. Meine, das so gelesen zu haben.

    • Keine Ahnung, ging wohl an mir vorbei, ist mir aber auch egal. Ich will mein Geld zurück ^^

      • Christian
      • Micha

        Wie dein Update zeigt, ist da OP nicht schuld und man sollte sich mal überlegen, ob man das nicht auch mal in einem Artikel erwähnt, was DHL da so treibt. Ist ja nicht nur einmal passiert.

        • Na dann lese mal richtig, schon längst steht ein aktuellerer Text darüber, nachdem ich mit DHL telefoniert habe. Offenbar hat OP bei mir falsch frankiert.

          • eLw00d

            So sieht das dann aus wenn man nach „oneplus one“ sucht:

            http://abload.de/img/screenopoy1c4e.jpg

            Ein bisschen viel Wind, wegen eines Einzelfalls.

          • Definitiv kein Einzelfall, andere mussten sogar noch deutlich mehr als ich zahlen. Zudem ist es sicher nicht falsch potenzielle Käufer darauf hinzuweisen, egal ob man das Geld nun erstattet bekommt oder nicht.

          • Orient

            Hallo Denny,

            gibt es etwas neues? hast du eine Rückantwort von OP erhalten?

          • Ne, eine Antwort habe ich noch nicht.

  • Torti_78

    Die Invites sind aber immer noch Mangelware und du hattest nur Glück oder hab ich was verpasst?

  • danielXY

    Seit dem bekannt ist das man die Garantieansprüche wegen gelbstichigen displays ablehnt ist das gerät schon uninteressant!

    • om22

      Nexus 5 hatte auch gelbes display. Verschwindet mit der Zeit wenn der Kleber trocknet.

  • Dirk

    …und??? Irgendjemand schon betroffen vom partiellen Gelbstich des Displays???

    http://www.go2android.de/oneplus-one-verfaerbungen-und-gelbstich-sind-kein-garantiefall/

    • Verschwindet doch irgendwann von alleine, wie das immer so ist.

    • R.B.

      nö ich nicht mein gerät funktioniert einwandfrei ist aber die 16gb chinaversion und von mir wollte der Zoll nur 20€ weil oppomart.com den wert angegeben hat

  • Alex

    Du bist nicht der einzige mit dem Zoll Problem. Ein Kumpel von mir hat das Gerät ebenfalls bestellt gehabt (zum gleichen Zeitpunkt von Daniel, Abwicklung lief sogar über ihn), und er musste ebenfalls unerwartet Zoll bezahlen.

  • Pingback: [Sammelthread] OnePlus One - Seite 15()

  • Torti_78

    Heute kam dann auch ein Invite bei mir an. Bin mal gespannt, ob bei mir alles richtig läuft…

  • Kevin Zeitzmann

    Ich hätte gerne einen Invite :D

  • drigg0r

    Wäre super wenn Du uns auf dem laufenden hälst… Ich habe mein OPO auch gestern bestellt und zu wissen an wen man sich bei der Zoll Odyssee wenden muss wäre gut…
    Aber mal eine andere Frage… Woher will DHL/DPD wissen ob es falsch deklariert ist… Die Info ob Steuern fällig werden, wird doch eigentlich vom Zoll an die Post weitergegeben, könnte der Fehler nicht auch beim Zoll liegen dass er etwas falsch gemacht hat und dann die Info Steuern fällig an DHL/DPD weitergereicht hat? Ich als DHL/DPD würde dann erstmal dem Zoll glauben als einem kleinen „Hanswurst“ der nur Steuern hinterziehen will ;-)

    //Edit: Achso, was ich nicht verstehe ist die „Willkür“ der Einfuhrumsatzsteuer… Manche musste 54€ zahlen, manche 20€ und Du nun 37€. Wie deklariert OPO bitte die Ware? Theoretisch wenn alles richtig deklariert wäre, wären es ~60€ (299€+11€=310€ 310€*0.19=58,9€)
    Oder habe ich einen Fehler?^^

    • Orient

      Ich habe gerade auf der Arbeit mit „unserem“ DHL Paketlieferanten gesprochen.
      Er hat gesagt, dass er das Geld zu kassieren hat, wenn der Zoll es so
      deklariert hat. Er hat mir dann schnell ein Paket aus Amerika gezeigt,
      darauf der Aufkleber vom Zoll mit der zu kassierenden Summe! Der Zoll
      schätzt selber den Wert des Telefons, deswegen auch die
      unterschiedlichen Angaben zur Zollhöhe.

      Die Zollgebühren werden direkt an den Zoll weitergegeben!

      Es bleibt nicht bei DHL! DHL kassiert nur im Namen des Zolls!

      Bei 299 Euro für das Telefon sind maximal 56,81 Euro Einfuhrumsatzsteuer fällig!

      also soviel sollte man dann zur Sicherheit zu Hause in Bar haben Es kann auch

      weniger sein, je nachdem wie genau der Zollbeamte den Wert des Telefons schätzt!

      • drigg0r

        Du musst aber zu dem Preis des Gerätes noch die Versandkosten rechnen ;-) Zumindest kenne ich das so von anderen Shops z.B. Tradingshenzhen.

        Und jaein, der Zoll schätzt nicht nur. Es sollte doch eigentlich eine Wertangabe des Absenders auf dem Paket sein (?). Ist diese glaubwürdig wird dieser Preis genommen, sonst wird geschätzt bzw. im extrem Fall der Empfänger zum Zoll beordert mit einer Rechnung.

      • DHL erhält exakte Angaben vom Hersteller, durch den Zoll läuft das Gerät eigentlich gar nicht, es gibt ja schon im Vorfeld eine Freigabe. Nur offenbar wurde nicht hinterlegt, dass die Steuer für die Einfuhr vom Hersteller und nicht vom Kunden gezahlt wird. So zumindest ist bei mir.

    • Ne, die Info kommt vom Hersteller direkt, je nachdem wie das Paket frankiert wird. Dadurch wird dann erkannt, ob denn beispielsweise die Steuer für die Einfuhr durch den Empfänger oder Versender zu tragen ist. Da ging wohl etwas schief.

      • drigg0r

        Ah, ok… Sprich ich muss mich sollte ich eine Forderung haben an Oneplus wenden, welche mir dann diese Forderung wieder gutschreiben?

        Außer natürlich OnePlus hat trotzdem schon an den Zoll gezahlt und der Zoll wird dann mir das Geld zurück geben… *confused*

        • DHL meinte zu mir hier hätte der Hersteller den Fehler bei der Frankierung gemacht, jetzt warte ich auf Antwort von OP.

          • drigg0r

            Jau, das hattest du ja schon in Update #2 geschrieben… Ich hoffe für Dich, das OP dir schnell antwortet… Wen hast du diesbezüglich angeschrieben? Carl, David S., Emmanuel? Oder direkt ein Ticket aufgesetzt?

  • lukay

    Habe ein betroffenes Display und OPO reagiert auf nichts es gibt einen (vor der Löschung von Seiten seitens Oneplus noch länger) knapp 200 Seiten langen Thread in dem Leute sich beklagen unter anderem auch ich.

    Der Service ist unter aller Sau. Auf XDA wurde eine Service Antwort online gestellt (aus dem englischen ungefährer Wortlaut):
    „Es tut uns sehr Leid, der bei ihnen aufgetretene Fehler von gelblich von unten verlaufender Farbe im Diplay kann aufgrund der Positionierung der LED Beleuchtung vorkommen, dies ist aber so gewollt und keineswegs ein Grund für einen Umtausch bzw Garantie.“ Ich erwarte eine ähnliche Antwort auf meine Serviceanfrage.

    Komisch, ist ein Umtausch, oder auch Garantiegrund nicht der, dass ein Gerät nicht wie das andere ist und einen erheblichen Mangel (verfärbtes Diplay) aufweist? Es gibt wie hier CURVED und auch viele andere im Forum bewiesen haben tatsächlich chargen die keinen Gelbstich haben. Habe mein OPO übrigens seit knapp 4 Tagen also eine ziemlich neue Charge von 8-7-14 das Problem ist seit Monaten bekannt.

    Der Hersteller des FIND7 welches dasselbe Design sowie Herstellungsstätte und auch Zulieferer hat, hat dasselbe Problem mit dem yellow banding wie es im Englischen heißt. OPPO hat jedoch zugegeben dass die Qualität nicht der entspricht die die Kunden zu erwarten haben und tauscht betroffene Geräte KOSTENLOS AUS.

    Offizielle Begründung von OPPO die sich mit der Aussage von Oneplus deckt:
    „Die Beleuchtung ist nicht optimal und somit untere Teile nicht richtig beleuchtet, die daher gelb erscheinen.“

    Jedoch wie schon erwähnt für OPPO ein Grund die Geräte auszutauschen, für Oneplus nicht.

    Weiter, Kunden die das Gerät nicht (mit Gelbstich wohlgemerkt) behalten wollen sollen dies auf eigene Kosten nach Hongkong an Oneplus senden, sozusagen die 14 tägige Rückgabe in Anspruch nehmen anstatt ihre 1 jährige Garantie bzw. den Anspruch auf Nacherfüllung da das Gerät nicht der Qualität entspricht die Oneplus seit Monaten predigt. Die Invite ist weg, um die 60 Euro Versandkosten miese und fast 4 Monate umsonst Marketing für diese Firma betrieben. Für mich definitiv nah am Betrug.

    Ich hoffe sehr dass das Im Artikel noch ausführlicher erwähnt wird dort in Hongkong greift kein Verbraucherschutz oder ähnliches. Die können machen was sie wollen und ich bleibe jetzt auf dem Handy, Kosten sitzen wenn ich nicht einen dämlichen finde der das Ding mit gelbstich für 350 kauft.

    • Jo, echt Bullshit was die da leider abziehen. Wir schauen und sammeln schon ein paar Fälle, um darüber zu berichten, denn Einzelfälle reichen da meist nicht aus. Danke für deine Nachricht.