Play Store: Weitere Neuerungen für die Android-App entdeckt

google play logo

Google arbeitet seit Monaten fieberhaft am Google Play Store, die Android-App wird monatlich verbessert und mit neuen Funktionen erweitert. Noch nicht nutzbar und trotzdem schon da, im Quellcode der App finden die Kollegen im sogenannten Teardown mal wieder ein paar Veränderungen und auch Neuerungen. Unter anderem für den „Meine Apps“-Bereich, der sich in Zukunft wohl auch sortieren lässt.

Gefunden hat man die Sortierungsfilter „Alphabetisch“, „Zuletzt aktualisiert“, „Zuletzt benutzt“ und „Größe“. Ähnlich kennt man das aus den Systemeinstellungen zum Datenspeicher, auch dort lassen sich die Apps nach Größe und Namen sortieren. Ebenso soll der Play Store neue Infos zur Nutzung der Apps anzeigen, wie beispielsweise „Genutzt zuletzt vor zwei Stunden“, „Genutzt zuletzt vor x Monaten“ oder „Letzte Nutzung unbekannt“.

Sehr interessant finde ich dann noch den Zeit-Filter für die Reviews unter Apps und Spielen. Hier wird man bald auswählen können, ob man alle Bewertungen der letzten 30 Tage, 3 Monate oder 6 Monate sehen will. Gerade bei häufig aktualisierten Apps interessieren mich ältere Bewertungen nicht mehr wirklich. Kann aber sein, dass diese Funktion speziell für Entwickler gedacht ist.

Zu guter Letzt will man Käufe für die Familienbibliothek vereinfachen, in Zukunft erhält der Kopf der Familie Kaufanfragen direkt auf seinem Gerät. Diese kann er dann bestätigen oder eben nicht. Bislang konnten Käufe nur direkt auf dem Gerät mit Passwort bestätigt werden, auf dem sie auch getätigt werden sollen.

Wie schon gesagt, hat man diese Neuerungen noch unter der Haube der App gefunden. Es kann also dauern, bis wir sie nutzbar in der App finden. Auch ist nicht sicher, ob alle Neuerungen wirklich final in die App gelangen werden.

  • Zickenbändiger

    Die Rubrik „Meine Apps“ wurde von Google immer etwas
    vernachlässigt. Wie oft habe ich mich schon geärgert das es dort keine
    Sortierfunktion gibt. Hoffentlich wird das auch umgesetzt.