ProSiebenSat.1 und Discovery stampfen „neue“ Streaming-Plattform aus dem Boden

7TV Logo Header

Ein neu gegründetes Joint-Venture von ProSiebenSat.1 und Discovery soll für eine mehr oder weniger neue Streaming-Plattform für deutsche TV-Sender sorgen. Zunächst will man ein paar TV-Sender zusammenlegen, dafür werden DMAX und TLC von Discovery in die 7TV-Plattform integriert. Später dann folgen noch weitere Partner, darunter Eurosport mit seinen Rechten an der Bundesliga (nur ein kleiner Teil) und Olympia 2018.

Discovery und ProSiebenSat.1 verfolgen das gemeinsame Ziel, eine breite OTT-Plattform aufzubauen, die künftig auch weitere Sender von Discovery umfasst. Beide Unternehmen sind dabei zugleich offen für Gespräche mit anderen Medienunternehmen, die ihre Inhalte ebenfalls in die 7TV App einbringen und dem Joint Venture beitreten möchten.

Es wird also nur teilweise eine neue Plattform aufgebaut, denn 7TV gibt es ja bereits. Dennoch will man mit weiteren Partnern das Angebot vorantreiben und entsprechend ausbauen. Wobei sich mir die Frage stellt, ob so ein Angebot ohne weitere Partner wie die RTL Gruppe wirklich sinnvoll sein kann?

7TV gibt es unter anderem für Android schon seit geraumer Zeit als App, natürlich mit integriertem Chromecast-Support. Zunächst würde ich wohl weiterhin auf Angebote wie Zattoo setzen.

[via ProSiebenSat1, Golem]