exynos

exynos

Es gibt Neuigkeiten zum kommenden Samsung Galaxy S3 und diesmal tatsächlich etwas zur verbauten Hardware und das nicht durch irgendwelche unbekannten Blogs mit supergeheimen Insidern, sondern durch die Korea Times und einen anonymen höherrangigen Samsung-Mitarbeiter. Klar, kleine Zweifel bleiben, die heutige Nachricht ist aber in meinen Augen mehr als nur logisch, denn es geht um den verbauten Prozessor im Galaxy S3.

[aartikel]B006WNDA6U:right[/aartikel]Dieser wird wie erwartet laut dem Interview der neue Exynos 4412 von Samsung sein, ein hauseigener Prozessor mit vier Cortex A9-Kernen, was in meinen Augen etwas enttäuschend ist. Der auf 32nm gefertigte Chip ist sicherlich nicht schwach auf der Brust, hier hätte Samsung aber schon auf etwas bessere bzw. leistungsfähigere Hardware setzen können, die Koreaner wollen wiederum aber auch in Zukunft vermehrt auf Teile aus der eigenen Produktion zurückgreifen.

Neben dem neuen Quad-Core-Prozessor mit mehr Leistung und weniger Energieverbrauch wird Samsung wahrscheinlich dazu noch die schon ältere  Mali-400 integrieren, eine bereits schon im Galaxy S2 integrierte Grafikeinheit. Insgesamt also sicherlich ein leistungsfähiges Paket aber nicht auf dem aktuellsten Stand, wird nur noch die Menge des Arbeitsspeichers interessant, Samsung könnte als erster Smartphone-Hersteller auf 2GB RAM setzen. [via, Quelle]

UPDATE: Was ich vergessen hatte, möglicherweise kommt das Galaxy S3 auch mit einem LTE-Modul.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.