Samsung stuft die Geräte der S7-Serie ab und bringt nun seltener neue Updates. Bis vor wenigen Monaten wurden die beiden Top-Smartphones Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge noch monatlich mit neuen Sicherheitsupdates versorgt, vor drei Monaten gab es dann den Wechsel auf einen quartalsweise Rhythmus und jetzt die nächste Änderung auf die zukünftig unregelmäßige Bereitstellung […]

Samsung stuft die Geräte der S7-Serie ab und bringt nun seltener neue Updates. Bis vor wenigen Monaten wurden die beiden Top-Smartphones Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge noch monatlich mit neuen Sicherheitsupdates versorgt, vor drei Monaten gab es dann den Wechsel auf einen quartalsweise Rhythmus und jetzt die nächste Änderung auf die zukünftig unregelmäßige Bereitstellung neuer Updates.

Samsung bringt weniger Sicherheitsupdates

Samsung nennt das „andere regelmäßige Sicherheitsupdates“, ohne mehr Details darüber zu verraten. Jedenfalls ist es nach über drei Jahren durchaus verständlich, dass nun noch weniger Ressourcen für diese alten Android-Smartphones bereitgestellt werden. Zumindest dringende Sicherheitsprobleme werden höchstwahrscheinlich in Zukunft auch weiterhin flott behoben.

Current Models for Other Regular Security Updates

  • Galaxy S7, Galaxy S7 Edge, Galaxy A3 (2016), Galaxy A3 (2017), Galaxy A7 (2017)
  • Galaxy J3 Pop, Galaxy J5 (2016), Galaxy J5 Prime, Galaxy J7 (2016), Galaxy J7 Prime, Galaxy J7 Pop
  • Galaxy Tab A 10.1 (2016), Galaxy Tab S2 L Refresh, Galaxy Tab S2 S Refresh, Galaxy Tab S3

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.