Kaum zu glauben: Shazam feiert in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag. Was Tempo für Taschentücher oder Google für eine Websuche ist, ist Shazam längst für die Erkennung von Musik – zugegebenermaßen gibt es in dem Markt aber nicht so viel Konkurrenz. Vermutlich liegt das auch daran, dass Shazam unvergleichlich gut ist. Jedenfalls auf dem Smartphone.

Kürzlich hat die 2018 von Apple gekaufte Software nämlich ihre Präsenz auf den Chrome-Browser erweitert, die sich hoher Nachfrage erfreut. Innerhalb kürzester Zeit sind mehr als 100.000 Nutzer zusammengekommen. Allerdings hätte man sich allem Anschein nach noch etwas Zeit mit der Testphase lassen sollen.

Shazam: Negative Reviews im Chrome Web Store

„Funktioniert nicht. Ich habe versucht, meine Audioeinstellungen zu verändern, um sicherzugehen, dass ich nichts falsch gemacht habe. Es funktioniert einfach überhaupt nicht. Ich vermisse die Windows Metro App Version, die fast immer funktionierte“, kommentiert beispielsweise der Nutzer Brian Sapient.

Ein weiterer unter dem Nutzernamen „Hells Bells“ schreibt: „Ich habe die Erweiterung gerade heruntergeladen (Windows 10, PC) und sie registriert keine Lieder, nicht einmal Pop-Songs von Youtube. wahrscheinlich eine Art Kompatibilitätsproblem. Ich kann nicht warten, für diese aktualisiert zu bekommen, und hoffentlich sehen eine Firefox-Erweiterung zu. 1 Stern für jetzt, aber ich hoffe, es in der nächsten Version neu zu bewerten.“

Vor Kurzem haben die Entwickler eine neue Version von Shazam veröffentlicht, die Abhilfe verspricht. Bei stichprobenartigen Tests hat sie bei mir funktioniert.

Alternative zu Shazam für Chrome: AHA Music

Tatsächlich ist Shazam zwar die prominenteste Software ihrer Art, aber nicht die einzige Lösung, wenn es um die Erkennung von Musik geht. Ein Kommentator im Review-Bereich hat nämlich mit „AHA Music“ eine passende Alternative parat, die im Schnitt deutlich besser bewertet wurde.

via

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Jonathan Kemper

Freier Technikjournalist, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.