Folge uns

News

Snapdragon 820: Smart Protect soll vor Malware schützen

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

qualcomm smart protect

Qualcomm hat mit Smart Protect ein neue System vorgestellt, welches die Nutzer in Zukunft noch besser vor bösartiger Software schützen soll. Es gibt diverse bearbeitete Software, die man mit einfachen Anti-Viren-Programmen nicht entdecken kann, doch hier soll Smart Protect von Qualcomm helfen. Ab der Snapdragon 820-Plattform bietet der Hersteller eine Schnittstelle für die Hersteller von Smartphones und Tablets sowie für die Anti-Viren-Entwickler an, um auf eine Echtzeiterkennung zugreifen zu können.

Das ist ein deutlicher Unterschied zur bisher üblichen Vorgehensweise, in welcher Anti-Virus-Software nur auf feste Datenbanken zugreift. Qualcomm hingegen kann in Echtzeit veränderten Quellcode erkennen. So kann unter Umständen auch noch unbekannte, nicht in einer Datenbank hinterlegte Schadsoftware erkannt werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass der möglicherweise schädlich veränderte Quellcode direkt auf dem Gerät analysiert und die Cloud dafür nicht benötigt wird.

Geräte mit der Snapdragon 820-Plattform können wir wohl erst in der ersten Jahreshälfte 2016 erwarten.

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=NQUDGGuqzb0]

(via Qualcomm, TalkAndroid)

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt