Folge uns

Android

Sony reagiert auf Produktionsfehler beim Xperia Tablet S

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Sony Xperia Tablet S

Sony Xperia Tablet SDas Sony Xperia Tablet S ist in meinen Augen eines der solidesten Tablets des Jahres, auch wenn ich es noch keinen längeren Test bei mir hatte, so dürfte es nahtlos an seinen Vorgänger anknüpfen und daher einfach gut sein. Unter anderem hatte man das Gehäuse im Vergleich zu Vorgänger stark verändert, weniger Kunststoff, dünner und vor allem geschützt vor Spritzwasser und Staub. Doch ein Produktionsfehler verursacht offenbar ein Leck, sodass in das Gehäuse Feuchtigkeit eindringen können, wie man bei Reuters berichtet. Daraufhin hat man die Produktion nun gestoppt, weshalb es möglicherweise zu Engpässen bei diesem Gerät kommen könnte. Bis dato konnte Sony ca. 100.000 Geräte absetzen und verspricht zugleich defekte Geräte auszutauschen oder zu reparieren. 

Sollte also euer Xperia Tablet S mit Feuchtigkeit in Berührung kommen und dann gleich zu einem Briefbeschwerer werden, ist das definitiv ein Garantiefall. (via)

UPDATE: Jetzt gibt es auch ein Statement von Sony!

Einige Exemplare des Xperia Tablet S (deutsche Modellbezeichnungen SGPT121 und SGPT122) von Sony entsprechen möglicherweise nicht den Standards für spritzwasserfeste Geräte. Dies ist auf einen Fertigungsfehler zwischen dem Display-Panel und der Rückseite des Produkts zurückzuführen, durch den es zu einer Lücke zwischen den beiden Bauteilen kommen kann. Ein Sicherheitsrisiko für den Konsumenten besteht definitiv nicht.

Sony wird seinen Kunden ab Ende Oktober ein kostenloses Inspektions- und Reparaturprogramm anbieten. Detaillierte Informationen zu diesem Programm werden in Kürze unter www.sony.de zur Verfügung gestellt. Registrierte Kunden werden zudem per Email benachrichtigt. Bis zur Behebung des Fertigungsfehlers, wird der Verkauf des Xperia Tablet S vorerst ausgesetzt.

[asa]B0094CIXJA[/asa]

1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Sebastian

    5. Oktober 2012 at 19:43

    Auf der Sony-Seite sind aber nur Geräte mit US Code, also z.B.: SGPT121US/S betroffen. In Deutschland haben die Geräte am Ende ein DE. Keine Ahnung ob die deutschen Geräte nun auch betroffen sind?!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt