Threes fliegt aus dem Play Store, weil sie „2048“ als Keyword nutzten

2015-05-06 10_36_44

Was erst mal komisch klingt, ist eigentlich absolut legitim. Google hat jetzt die Entwickler von Threes bestraft, da diese einen kleinen aber entscheidenden Fehler gemacht haben. Im Google Play Store kann man natürlich auch Keywords/Schlagwörter angeben, um die eigenen Entwicklungen in der Suche besser auffindbar zu machen. Nicht korrekt ist es aber, dass man mit den Namen anderer Apps für die eigene wirbt.

Genau das ist bei Threes aber passiert. Das deutlich weniger populäre Spiel hat mit dem Schlagwort 2048 geworben. Das ist ein aktuell deutlich populäreres Spiel. Man versucht also, sich mit dem Erfolg der anderen zu brüsten oder zumindest damit ein wenig für sich selbst zu nutzen. Der Gedanke dahinter ist aus marktwirtschaftlicher Sicht gar nicht so falsch, Google will das trotzdem nicht.

Die Story dahinter ist aber noch bekloppter, denn die Entwickler von Threes sind sich sicher, dass es ohne ihr Spiel nie 2048 gegeben hätte. Was eine Story, die man sich eigentlich nicht ausdenken kann. Threes ist bereits wieder zurück im Play Store und wird aktuell mit 33,3% Rabatt angeboten.

(via Twitter, Reddit)