Folge uns

News

WhatsApp: 430 Millionen aktive Nutzer, weiterhin keine Werbung

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

WhatsApp hat starke Konkurrenz? Von der spürt der Smartphone-Messenger aber rein gar nichts, denn weiterhin wächst das Netzwerk quasi unaufhaltsam, vom Dezember 2013 bis zum Januar 2014 erneut um weitere satte 30 Millionen aktive Nutzer.

WhatsApp Logo

Das bedeutet, dass WhatsApp aktuell 430 Millionen aktive Nutzer zählt. Zahlen, um welche alle anderen Netzwerke WhatsApp wohl beneiden dürften, selbst Facebook. Denn WhatsApp ist kostenpflichtig, wenn auch nicht rigoros umgesetzt, zudem ist ein Account nur mit einem einzigen Gerät für jeden Nutzer nutzbar.

Facebook hingegen hat vergleichsweise nur 507 Millionen (Stand Okt. 13) aktive mobile Nutzer, obwohl der Dienst älter ist, populärer, kostenlos und quasi mit jedem Internet-fähigem Gerät genutzt werden kann. Für einen an ein einziges Gerät gebundenen Messenger ist WhatsApp also ziemlich stark, was sich derzeit auch nicht zu ändern scheint.

Versendet werden täglich übrigens über 50 Milliarden Nachrichten weltweit, wovon 18 Milliarden eingehend und 36 Milliarden ausgehend sind. Um diesen ziemlich aktiven Laden am Laufen zu halten, gibt es nach wie vor ca. 50 Mitarbeiter bei WhatsApp, von welchen die Hälfte für Sicherheit und Stabilität zuständig sind.

Weiterhin bleibt man der eigenen Linie treu, denn WhatsApp wird auch die kommenden Jahre werbefrei bleiben, so zumindest ist der aktuelle erneut während eines Events kommunizierte Plan.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via BGR, mobiFlip, Bill Gross, Kroker)

5 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

5 Comments

  1. Choelra

    21. Januar 2014 at 09:47

    Werbefrei ja, aber auch nicht kostenlos… Immerhin kostet Whatsapp 1 Euro (oder Dollar?) Pro Jahr

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      21. Januar 2014 at 10:43

      „immerhin“ ^^

    • Martin Jastram

      21. Januar 2014 at 16:47

      steht doch auch im text…?
      allerdings haben die jungs bei dem umsatz auch keinen anlaß, auch ncoh werbung zu schalten. dafür haben wir ja gezahlt.

      spätestens dann würde aber auch ich mich nach was anderem umsehen.

  2. Claus Kühn-Kemp

    21. Januar 2014 at 10:09

    Ganz blöde Frage vielleicht, aber wie wird bei What´s App gerechnet? 50 Milliarden täglich! 18 Milliarden „eingehend“ und 36 Milliarden „ausgehend“. 36+18=54 und wenn 36 ausgehend und nur 18 eingehnnd sind, dann frage ich mich wo die anderen 18 Milliarden sind bei den ausgehenden. oder verstehe ich gerade was nicht?

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      21. Januar 2014 at 10:42

      Im Text steht „über 50 Milliarden“ ;)

      Die Rechnung: eingehende Nachrichten, sind gesendete Nachrichten, die auf dem Server von WhatsApp eingehen. Daher die Differenz. Sende ich eine Nachricht in einer Gruppe, ist nur eine Nachricht am Server eingehend, allerdings 10 Nachrichten an die Gruppenmitgleider ausgehend.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt