Neu im Status: WhatsApp taucht erstmals und in Zukunft häufiger mit eigenen Beiträgen im sogenannten Status-Reiter auf.

Bei vielen WhatsApp-Nutzern dürfte der heutige Blick in den Status-Bereich kurz für Verwunderung gesorgt haben, denn dort sind neue Statusbeiträge mit WhatsApp-Logo zu sehen. Ab sofort scheint WhatsApp eigene Beiträge über den Status zeigen zu können. In Zukunft will man dort über neue Funktionen und andere Themen bzgl. WhatsApp Messenger berichten.

Mit den ersten Beiträgen informiert WhatsApp, dass man ab sofort selbst Beiträge in den Status-Bereich der Nutzer posten kann. Außerdem betont WhatsApp mit weiteren Beiträgen erneut den Fokus auf Verschlüsselung und Privatsphäre. Besonders für Datenschutz und Privatsphäre steht der Messenger gerade ziemlich in der Kritik und wirbt für die eigene Philosophie mit Nachdruck.

WhatsApp holt alte Kamellen aus dem Keller für seinen ersten Status-Beitrag und verhält sich anders als normale Kontakte

Ganz interessant dabei ist, dass WhatsApp für den eigenen Account eine Einschränkung eingebaut hat. Man kann die Beiträge von WhatsApp nämlich nicht stummschalten, so wie es mit allen anderen normalen Kontakten sonst der Fall ist. Das ging jedenfalls bei mir nicht, als ich es probierte. Einige Nutzer berichten, dass sie die Stummschaltung durchführen konnten. Das hat also einen faden Beigeschmack, auch wenn WhatsApp uns wohl eher selten mit Beiträgen beglücken wird.

Update vom 2. Februar 2021: Inzwischen ist klar, dass auch der Status von WhatsApp stummgeschaltet werden kann. Außerdem ist dieser wie andere Statusbeiträge nur für einen bestimmten Zeitraum verfügbar und nicht dauerhaft. Man geht uns also nicht mer auf die Nerven als unbedingt nötig. Das ist positiv, wenn ihr mich fragt. /Update

Eventuell sind diese eigenen Statusbeiträge auch schon ein Testlauf für die Integration von Werbeanzeigen. WhatsApp plant Werbung schon länger, sie soll auf jeden Fall im Status umgesetzt werden.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

60 Kommentare

    1. Ich weiß schon, wie das funktioniert. Ging bei mir aber nicht, als ich es probierte. Vielleich ein Fehler, Artikel habe ich entsprechend angepasst.

  1. Ich habe die Statusnachricht heute auch bekommen und sie lässt sich bei mir auch nicht stumm schalten!(Huawei p smart plus 2018, Android 9.1.0)
    Gruß
    Christian

  2. Ich verstehe nicht so ganz das Problem. Weltweit benutzen Abermillionen Menschen WhatsApp kostenfrei ,und regen sich dann über ein bisschen Werbung auf?

    1. Ja. Wir regen uns über Werbung auf. Whatsapp wird ja mehr oder weniger als Nachfolger der SMS gehandelt. Gab es bei SMS Werbung? Nein. Ich möchte einen Messenger nutzen, um mit Bekannten in Kontakt zu treten. Werbeanzeigen sind hier meiner Meinung nach fehl am Platz.

      Kritik meinerseits: Stattdessen nehmen die Leute in Kauf mit ihren persönlichen Daten zu bezahlen. Spendenfinanzierte/Kostenpflichtige Dienste (z.B. Threema), die zudem mehr Wert auf Datenschutz legen, sind mir persönlich lieber.

      1. SMS wurde über den Betreiber bereitgestellt, den hast du bezahlt. WhatsApp muss auch Geld verdienen, leider kann man nicht mehr wie früher einfach dafür bezahlen. Also wird es Werbung geben, wer das nicht will muss dann halt was anderes benutzen. Fertig :)

    2. Wenn alle so denken wie du grad werden wir bald Zwangs Werbung sehen bevor du deinen Account nutzen kannst. Merkst du denn nicht das WhatsApp hier versucht die Schmerz Grenze der User zu finden? Wenn wir nicht ganz schnell dieser unart ein Ende setzen Gnade uns allen Usern.

  3. Ihr könnt die Nachrichten auf jeden Fall stummschalten: einfach lange auf das WhatsApp Icon drücken und „deinstallieren“ auswählen.
    Nutzt Signal- viele Freunde sind mittlerweile dort, es ist Open Source und Werbung werdet ihr dort garantiert nicht bekommen.

  4. WhatsApp sollte so bleiben wie es ist denn ich finde es nicht gut ewig diese Änderungen. Und WhatsApp ist für mich so wie es ist das beste was es gibt!

  5. Habe parallel bereits SIGNAL und warte noch, dort mehr User zu sehen. Danach wird whatsapp deinstalliert.

    1. Mach kurzen Prozess und lösche WA. Wenn man in Wa weiterhin erreichbar ist, sehen die anderen es nicht für nötig ,auch zu wechseln. Die kommen schon von alleine. Ich für meinen Teil bin endlich weg aus der Facebook group. Und ich werde in Zukunft schneller und bestimmter auf solche Änderungen / Werbung und „datensammelwut“ reagieren. Dann wird halt wieder telefoniert ☺️

      1. So kann man es auch machen. Willkommen im 19. JAHRHUNDERT :)
        Vermutlich mit Wählscheibe dann!?

        1. In dieser seltsamen Zeit finde ich deinen Kommentar super……ich musste jedenfalls laut lachen darüber 😆👍

      2. Da bin ich aber sowas von 100 Prozent hinter dir. Der Vorschlag ist mega gut. Dank dir

        1. Ich muss mich doch sehr wundern über sinnlose Bemerkungen zu diesem Thema, ihr glaubt doch tatsächlich das Whsp kostenlos ist???? Na gut , es gibt bereits 2 Andere Messenger, da kann doch wechseln. Und wir alle werden registriert egal was du über dein Handy machst

      3. Ja, ich sehe das genauso, werde dann auch gehen, da viele Freunde und Bekannte schon weg sind

  6. @Andy: das ist nicht ganz richtig so. Es gab eine Zeit da konnte man What’s App in App Store (Apple) für 0,89 € kaufen (ich weis utopisch günstig) die App vollständig und ohne Werbung nutzen zu können. Daher finde ich das schon Fragwürdig. Aber wahrscheinlich haben sie das mit einer AGB Änderung reingepackt… 🤮

    1. Zu der Zeit, als WhatsApp noch Geld gekostet hat, hat es auch noch nicht zu Facebook gehört. Auch wenn sie bei der Übernahme Werbefreiheit „versprochen“ haben, wollen sie nun endlich (mehr) Geld mit WhatsApp verdienen. Dafür wird momentan unter anderem an der Integration von Bezahlung und Shopping über WhatsApp gearbeitet. Instagram, Facebook und WhatsApp sollen künftig miteinander „vereint werden“.

  7. Nur IOS User können es stumm schalten.
    Android-User haben keine Möglichkeit. Wenigstens nicht möglich auf Xiaomi Mi9

  8. WhatsApp hat mittlerweile Macht! Mache jemanden abhängig und du kannst machen was du willst. Die nächsten Veränderungen werden mit Sicherheit nicht besser werden!
    Wechseln zu Signal oder Threema. Dort nervt niemand!!!

  9. Wie gut wenn man einen sch*iß auf den Status der anderen gibt und WhatsApp wirklich nur als SMS/MMS- Ersatz nutzt.

  10. Wenn ich die App öffne muss ich wohl damit leben, dass man mit Werbung überschüttet werde. Aber wenn WhatsApp mich gezielt ueber den Status anspricht halte ich das für eine Straftat. Sollte ich Werbung direkt über meinen Status bekommen, oder noch einmal ohne meine Einwilligung in meinem Status eingebrochen wird, werde ich Strafanzeige erstatten. So geht das nicht.

    1. Du musst die ja nicht anschauen, außerdem kannst du die Benachrichtigung über die Handy-Einstellungen auf lautlos stellen. Die App ist kostenlos, und bis jetzt sogar ohne Werbung. Da muss man sich halt ein bisschen Werbung gefallen lassen.

  11. Andy hat Recht, schließlich ist WhatsApp kostenlos und da kann man ein paar Meldungen akzeptieren. Bei mir kommen Statusmeldung lautlos.

  12. Und wo ist da die von WhatsApp selbst so hochgelobte Privatsphäre wenn ich das nicht abschalten kann? Ich möchte entscheiden was ich sehen will und was nicht. Tschüss WhatsApp, hallo Signal. Das ist jetzt der berühmte Tropfen zuviel.

  13. Habe parallel signal installiert. Vom Aufbau wie WhatsApp. Vielleicht sollten alle, die jetzt unzufrieden sind, einfach wechseln. Ich lasse WhatsApp noch etwas, bis noch mehr meiner Kontakte auch mitgehen. Meckern und nichts ändern bringt auch nichts.

  14. Bei mir sind alle wichtigen Leute bei signal. WA is gelöscht und vermisse gar nix. Es geht nicht jur um Werbung sondern auch um den Verkauf meiner Daten. Wer solch dr×××s Verein noch unterstützt nur weil er zu faul is soll es doch tun. Aber denn bitte nich davon labern das „ein bisschen Werbung doch OK ist“ selten sowas dummes gelesen

  15. WhatsApp hat bereits so viele Daten über uns gesammelt und über kurz oder lang werde ich diese Community eh verlassen. Habe SIGNAL vor einigen Wochen bereits installiert und siehe da – einige von meinen Kontakten sind dort schon vertreten. Denke, dass SIGNAL eine gute Alternative sein dürfte.

  16. Ich hoffe das alle die sich hier aufregen auch gleich ihr Facebookprofil und Instagram löschen. Selber Konzern… dann wirds ruhiger im Netz

  17. Viele haben schon zu Telegram gewechselt . Ich denke Whatsapp wird merken das die Änderungen nicht willkommen sind. 🤷‍♀️

  18. Ihr könnt auch einfach WhatsApp Plus oder andere Mods nutzen. Die sind von den Funktionen eh Tausend Mal besser!

  19. Hallo,
    weiß jemand, ich habe WhatsApp kann ich parallel dazu Signal installieren? Ist das möglich. Monika

  20. Man kann aber doch die Statusmitteilung einfach ignorieren. Man ist doch nicht gezwungen diese zu öffnen.
    Bis vor kurzem habe nie Statusmeldungen geöffnet.

  21. Ist doch ok. An was sich manche so Hochziehen können….als ob es nichts wichtigeres gibt… Das WhatsApp grün ist so schön beruhigend.

  22. Habe auch schon Signal installiert. Werde in den nächsten Tagen auch Whats app deinstallieren. Habe keine Lust auf Werbung!

  23. Naja Leute, glaubt ihr wirklich wenn ihr von WhatsApp zu Signal oder anderen wechselt seit ihr das Problem dauerhaft los.
    Ich sag es mal so wer sagt euch nur weil zb Signal aktuell ohne Werbung ist das dies immer so sein wird wer sagt das die sich nicht eines Tages auch verändern werden so wie bei WhatsApp geschehen.
    Oder mit anderen Worten passend zur aktuellen Zeit was heute gilt ist morgen schon lange wieder hinfällig.

    1. Niemand sagt das. Aber ich beschäftige mich damit wer den Code schreibt den ich mir auf meine Geräte ziehe. Und Signal wird unter Open Source Lizenz GPL 3.0 von der Signal foundation bereitgestellt. Die Finanzierung findet ausschließlich über Spenden statt. Brian Acton hat 2017 850 Mio USD den Rücken gekehrt weil er nicht einverstanden damit war was Facebook mit WhatsApp macht und hat dann lieber die Stiftung gegründet.
      Wusstest du das als du deine Frage geschrieben hast? Oder hast du grundsätzlich diese Ansicht?

    2. Der Unterschied ist aber das WhatsApp mit Facebook etc. parallel Arbeitet und speziell von den Plattformen die Werbung gezielt auf dein Handy gesteuert wird. Einfach auch um den Kauf deiner Interessen zu steigern von dem was du Googlest zb. Signal hat keine anderen Social-Media-Plattformen in Kooperation. Deshalb seh ich den Wechsel als plausibel.

  24. Fuck it, löscht doch einfach WhatsApp. Ich hab beim shit storm letztens geschafft meine Freunde zu Signal zu überreden. Am 15. Mai wird Facebook wohl meinen Account deaktivieren müssen 🤷🏻‍♂️

  25. Die Diskussionen hier bzw. etliche Beiträge finde ich zwar ein wenig lächerlich, aber fasziniert haben sie mich dann doch, so daß ich sie bis zum Schluss gelesen habe. Das mit der Meinung ‚Wegen der Werbung verlasse ich Whattsapp und wechsele zu einem anderen Dienst, der keine Werbung schaltet‘ erinnert mich ein wenig an die Folge von „South Park“, als alle Einwohner aus Verärgerung über eine große Pharmazie-Kette in der Stadt beschlossen, nur noch in der kleinen Apotheke einzukaufen. Die wurde durch den Erfolg erst erweitert und dann immer größer, bis sie auch Walmart-Größe hatte. Das gefiel den Einwohnern von South Park wieder nicht und sie beschlossen, in der anderen kleinen Apotheke einzukaufen … Versteht Ihr, was ich meine? Wer versichert Euch denn, daß Signal, Telegram und wie die anderen Dienste alle heißen, nicht auch irgendwann Werbung schalten werden, wenn sie so groß sind wie Whattsapp heute ?!

  26. Das nennt sich A/B Test… Ein Teil der Nutzer beginnt eine Variante, der Rest eine andere. Das Verhalten wird dann genesen und ausgewertet, bevor die Entwickler sich endgültig entscheiden…

  27. … warum nutzt ihr nicht einfach „ginlo“? Es hat alle Funktionalitäten, wie „signal“, „threema“, whats app“ etc.
    Ginlo ist gemäß DSGVO-konform und ist in Deutschland gehostet

  28. …bei Signal musst du auf den ‚Status‘ wie im WhatsApp möglich, verzichten… !

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.