Eine neue Falle für WhatsApp ist derzeit im Netz unterwegs und diese wird wohl sogar über bekannte Werbenetzwerke eingespeist. Wenn der Webseitenbetreiber davon nichts weiß, zeigt er die Werbung für die Abofalle und kann nicht mal etwas dafür. Die neuste Falle zeigt eine Popup-Meldung, dass angeblich WhatsApp abläuft. Stutzig sollte schon die angezeigt Domain machen, […]

Eine neue Falle für WhatsApp ist derzeit im Netz unterwegs und diese wird wohl sogar über bekannte Werbenetzwerke eingespeist. Wenn der Webseitenbetreiber davon nichts weiß, zeigt er die Werbung für die Abofalle und kann nicht mal etwas dafür. Die neuste Falle zeigt eine Popup-Meldung, dass angeblich WhatsApp abläuft. Stutzig sollte schon die angezeigt Domain machen, die in diesem Fall mit der Endung .cm und nicht .com ausgestattet ist. Wer sich aber dennoch durchklickt, wird teuer bezahlen müssen.

Am Ende bekommt man nämlich nur ein Abo für 20 Euro im Monat, welches euch mit weiteren Hintergrundbildern versorgt. Auch wenn die Werbung sogar auf seriösen Seiten auftauchen könnte, ist für das Abo der Nutzer am Ende selbst schuld, denn die Eingabe der Handynummer ist wohl ebenso nötig. Wer das tut, hat es wohl auch nicht besser verdient.

Dennoch aufpassen, eine solche Meldung kann man getrost ignorieren. Das tun nur weniger versierte Nutzer meist nicht.

(via heise, derStandard)

Denny Fischer

Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit 2009 über die aktuellsten Technik-Trends. Schon immer an Technik interessiert, begann die Karriere mit eigenem Blog ab 2008 - nur ein Jahr später mit dem Fokus...

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.