Folge uns

Apps & Spiele

WhatsApp schränkt Weiterleitungen noch mehr ein – gegen Fake-News und Kettenbriefe

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

WhatsApp geht weiter gegen die Verbreitung von Fake-News vor, dafür werden Weiterleitungen weiter eingeschränkt. Eine Nachricht lässt sich dann nur noch an sehr wenige Nutzer in einem Rutsch weiterleiten, die schnelle Verbreitung von gefälschten Nachrichten soll somit eingedämmt werden. Man nimmt dem Nutzer quasi die Lust daran, eine Nachricht komfortabel an viele Leute weiterzuleiten.

“We’re imposing a limit of five messages all over the world as of today,” Victoria Grand, vice president for policy and communications at WhatsApp, said at an event in the Indonesian capital. (via 9to5)

Fake-News und Kettenbriefe im Visier

Eine Weiterleitung kann ab sofort nur noch fünf Chats beinhalten. Somit gibt es eine künstliche Beschränkung, die hoffentlich auch die Verbreitung von nervigen Kettenbriefen eindämmt. Zuerst soll die Veränderung in der Android-App umgesetzt werden, etwas später auch in der iOS-App von WhatsApp.

Grundsätzlich wird es immer schwerer gegen Fake-News vorzugehen, da immer mehr Inhalte einfach in privaten Chats geteilt werden und nicht öffentlich. Eigentlich will ich gar nicht wissen, welche Gruppen da bei WhatsApp und Co existieren und was da weiterverbreitet wird.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Brandneu

Featured

Beliebt