ZTE beliefert das Axon 7 mit einem interessanten Firmware-Update, der Changelog hat ein paar nützliche Neuerungen zu bieten. Sonst vermeiden wir jedes individuelle Updates hier im Blog zu verarbeiten und konzentrieren uns in der Regel auf Updates der Android-Versionen, doch das jetzige Firmware-Update des Axon 7 hat einige Neuerungen an Bord. Beispielsweise die Unterstützung für 256 GB große microSD-Speicherkarten.

Des Weiteren sind mehr Stock-Apps zum Abschuss freigegeben, diverse vorinstallierte Apps können nun deaktiviert werden. Deaktivierte Apps tauchen nicht mehr für App-Updates im Play Store auf, sind nicht im App-Drawer gelistet und laufen auch nicht im Hintergrund weiter.

Neu ist zudem der Nachtmodus, das Display filtert also auf Wunsch die blauen Farben und ist somit etwas schonender für die Augen. Verbessert hat ZTE zusätzlich noch die „Nicht stören“-Funktion und natürlich die allgemein Performance sowie Systemstabilität des Gerätes.

ZTE hat das Update in den USA angekündigt, eine Verteilung in Europa sollte deshalb aber nicht ausgeschlossen sein. Zuletzt hatte der Hersteller vor einem Monat auf Android 7.1.1 aktualisiert.

[via Reddit]

  • Pingback: ZTE Axon 7: Update bringt Nachtmodus und noch einiges mehr mit – Freshnet.de()

  • Mark-Ingo Thielgen

    Wäre schön, wenn ZTE nicht nur das Spitzenmodell, sondern auch zumindest die aktuelle Mittelklasse (Axon 7 Mini und Blade V8) mal mit Updates versorgen würde.

    Das Blade V8 steht z.B. immer noch bei Android 7.0.0 und Security Patch vom Dezember 2016. Mithin also ein Softwarestand, der gute drei Monate älter, als die erste Auslieferung des Geräts und in der ZTE-Verhunzung zudem extrem buggy ist.
    So sind die Telefonnummer-Anzeigeoptionen dort immer noch nicht verfügbar (die Nummer wird dem Gegenüber hier standardmäßig NIE angezeigt).
    Der vollständige Zugriff auf die SD-Karte gelingt nur mit ZTE-eigenen Apps.
    Eigene Klingeltöne, korrekt in den Ordnern „Ringtones“oder „Notifications“ abgelegt, werden irgendwo zwischen die normalen Musiktitel gepackt (eben nicht als Klingel- oder Hinweistöne erkannt).
    Ein Ausblenden von Bildern, Videos oder Tönen/Musik z.B. von Whatsapp ist nicht möglich (das knallt mal eben Galerie- und Musik-App unübersichtlich voll) etc..
    Auch fehlt das vom Axon 7 bekannte „Stock Android Theme“ mit App Drawer… (zum Glück gibt es den Nova Launcher).
    Und vieles Andere, Ungereimte mehr.

    Auf Anfragen reagiert die deutsche Vertretung von ZTE überhaupt nicht und alles andere im Web zum Thema beruht zum größten Teil auf Mutmaßungen, Gerüchten oder Wunschdenken.

    Sehr gute Hardware trifft in ZTEs Mittelklasse auf nachlässig und schnell gestrickte Software. Wenn man es mit der Software einfach nicht kann, wieso setzt man dann nicht (zumindest) auf Stock-Android? So bekommen die Chinesen hier auf Dauer keinen Fuß auf die Erde. Wirklich schade drum.

  • Pingback: ZTE Axon 7: Update bringt Nachtmodus und noch einiges mehr mit – HandyBiZZ.de()