aosp xperia z

Sony hat schon seit einiger Zeit ein eigenes AOSP-Programm laufen, welches die Entwickler-Community und den Hersteller näher zusammenbringt. Der Vorteil hierbei ist, dass Nutzer auch offiziell Stock-Android auf ihren Xperia-Geräten installieren können. Zuletzt gab es aber keine Updates mehr, sodass die aktuellsten Geräte leider keine AOSP-Firmware (Open Source Android, ohne Anpassungen) erhalten haben.

Wie Alin Jerpelea jetzt aber in einem Interview verraten hat, soll das AOSP-Programm wieder mehr Fahrt aufnehmen und in Zukunft ausgebaut werden. Die aktuellen Top-Geräte von Sony können davon profitieren, sodass wir eventuell Stock-Android oder auch Vanilla Android bald ganz offiziell von Sony für die neuen Geräte Xperia Z3 und Z3 Compact bekommen.

UPDATE: Nichts da, im Interview wurde offenbar etwas falsch interpretiert. AOSP-ROMs bastelt Sony keine!

Auskünfte zu den erwarteten Android L-Updates kann Jerpelea übrigens nicht machen, er bittet auch darum gar nicht gefragt zu werden. Das könnte aber öfter passieren, denn er fordert für das AOSP-Programm von Sony Mitarbeit und Hilfe von der Community. In dieser ist er bekannt, weil er lange Zeit für das FreeXperia-Team (arbeiten mit CyanogenMod zusammen) gearbeitet hat.

(Quelle Golem via Androidnext)