Folge uns

News

Alexa: Amazon könnte Nutzerdaten bald an Entwickler weitergeben

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Amazon Echo 2017 Alexa Header

Gibt Amazon bald einen Teil unserer Daten weiter an die Entwickler von Skills, damit diese ihre Entwicklungsarbeiten verbessern können? Von The Information wird derzeit berichtet, dass man bei Amazon die Weitergabe von Transkripten plant. Entwickler bekommen also Zugriff auf das, was wir sagen und an die Alexa-Server weitergeleitet wird. Dabei steht aber dennoch die Privatsphäre im Vordergrund, persönliche Dinge wie Namen sollen vorher zensiert werden.

Durch mehr Nutzerdaten wird eben die Entwicklung vorangetrieben, Entwickler können sich viel mehr direkt am Nutzer orientieren. Und genau das ist nunmal wichtig, sollen die Sprachassistenten in Zukunft immer natürlicher werden und uns auch richtig verstehen. Ohnehin leben Amazon, Google und Co davon, dass wir viel von uns preisgeben, dafür profitieren wir von viel Komfort. [via Cnet]

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt