Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

AllView X1 Soul: Unser erster Eindruck

Nachdem auch in diesem Jahr vor allem Samsung und Co. im Vordergrund standen, testen wir zum Jahresende mit dem AllView X1 Soul nun ein Gerät aus einer sonst seltenen Herkunftsgegend von Smartphones. Wie sich der Rumäne im ersten Eindruck schlägt, könnt ihr jetzt hier erfahren.

Gestern traf hier zum Test das AllView X1 Soul ein, welches aus einer eher selten in dieser Branche vertretenen Gegend kommt. Denn die Herkunft von AllView ist Rumänien. Allerdings sehen wir das eher als gelungene Abwechslung zu den sonst meist in Asien entwickelten Geräten. Das AllView X1 Soul soll mit seiner Hardware relativ weit oben ansetzen, denn es ist unter anderem mit einem 5 Zoll Full HD-Display ausgestattet. Zudem muss es sich mit zwei Kameras die jeweils 13 MP und 5 MP auflösen, einem Quad-Core-Prozessor, 32 GB Datenspeicher, 2 GB RAM Arbeitsspeicher, Dolby DTS Sound usw. zumindest laut Datenblatt nicht hinter den ganz Großen verstecken.

Der erste Eindruck

Wie immer wollen wir euch den ersten Eindruck schildern, denn der ist für den darauf folgenden Testverlauf zumindest bei mir nicht ganz unwichtig. Ist der erste Eindruck gut, dann bekomme ich meist schon ein Feeling dafür, ob mir das Gerät eventuell richtig gut gefällt oder eben nicht. Beim X1 Soul bin ich da sehr gespaltener Meinung. Während es optisch doch ganz nett aussieht, fasst sich die äußere Hülle irgendwie komisch an, auch das sehr angenehme niedrige Gewicht trägt dazu bei, dass es zunächst nicht sehr solide und hochwertig wirkt.

Von Vorteil scheint mir allerdings, dass das Gehäuse aus Kunststoff ein Unibody ist. Das bringt doch einen guten Look und eine mittelmäßige Haptik mit, die aufgrund der auffallenden Formgebung leiden muss. Was ich optisch ansprechend finde, ist haptisch leider wie bei den letzten Sony-Smartphones ein Griff ins Klo, denn der insgesamt eher eckige Aufbau ist kein Handschmeichler.

Das Design ansonsten verspricht zumindest auffallend zu sein, es sticht meines Erachtens aus dem Einheitsbrei heraus, nicht zuletzt wegen dem AllView-Logos auf der Rückseite, das vielen wohl eher unbekannt sein dürfte. Ein kleiner negativer Punkt ist meines Erachtens dann noch die Power-Taste auf der Oberseite des Gerätes, was ich bei derart großen Geräten nicht so mag, andererseits kann man das X1 Soul auch mit den Lautstärke-Tasten an der rechten Seite aktivieren.

Wie immer bin ich auf die kommenden Tage sehr gespannt, vor allem weil der Hersteller zahlreiche spannende Funktionen verspricht. Eure Fragen könnt ihr in die Kommentare unter dem Beitrag packen.

allview-x1-soul-test-11

allview-x1-soul-test-12

allview-x1-soul-test-1

allview-x1-soul-test-2

allview-x1-soul-test-4

allview-x1-soul-test-5

allview-x1-soul-test-6

allview-x1-soul-test-7

allview-x1-soul-test-8