Apple’s Phil Schiller feuert gegen Android und das Galaxy S4

apple logo

apple logo

Der Kampf um die Spitze des Smartphonemarktes ist spannend wie selten zuvor, denn Apple und Samsung reiten auf einer unglaublichen Erfolgswelle. Egal was die Konzerne derzeit anfassen, es funktioniert. Das Galaxy S3 verkaufte sich wie warme Brötchen, das iPhone 5 noch besser. In diesem Jahr geht der Kampf in die nächste Runde, dann wird Samsung mit dem neuen Galaxy S4 antreten und Apple mit der siebten iPhone-Generation. Heute macht Samsung den Anfang (ab 0 Uhr) und Phil Schiller von Apple hat sich dazu auch gleich mal geäußert.

Bereits in den letzten Tagen bezeichnete er Android nur als kostenlosen Ersatz für die ehemaligen Feature Phones (einfache Handys) und heute griff er dann direkt das quasi noch unbekannte Flaggschiff-Smartphone der Südkoreaner an. Grund für seine Aussagen ist die Info, dass Samsung das neue Galaxy S4 wohl noch nicht mit der aktuellsten Android-Version 4.2.2 ausstatten können wird. Etwas hämisch meint er, dass das neueste Top-Smartphone mit einer Jahre alten Software kommt und die Kunden direkt ab Marktstart schon auf Updates warten müssen.

And that extends to the news we are hearing this week that the Samsung Galaxy S4 is being rumored to ship with an OS that is nearly a year old, customers will have to wait to get an update.

Er hat dummerweise nicht ganz unrecht, denn Android 4.1 wurde im letzten Juni vorgestellt. Sollte Samsung wie auch bereits Sony und HTC damit den hauseigenen brandneuen iPhone-Konkurrenten ausstatten, dann dürfen wir wohl alle angeblichen bisherigen Bemühungen seitens Google und der Hersteller bzgl. schnellerer Verfügbarkeit neuer Android-Versionen als gescheitert ansehen. Auch Android 4.2 ist bereits seit ungefähr vier Monaten verfügbar.

Wie gewohnt ist die Update-Problematik ein sehr kontroverses Thema.

[asa]B00AXSXDFI[/asa]

(via Verge, WSJ, Reuters)