Audi plant gerade einen neuen A3 e-tron für die kommenden Jahre, jetzt gibt es erste spannende Details zum kompakten Stromer.

Gerade in dieser Fahrzeugklasse gibt es heute noch kaum E-Autos. Da rollt der ID.3 von Volkswagen fast alleine an den Start. In den nächsten Jahren erwarten wir aber etwas Entspannung bei der möglichen Auswahl an E-Autos. Audi will mit einem neuen A3 mitmischen, aber Interessenten müssen noch reichlich Geduld mitbringen. Im Herbst 2026 könnte der Marktstart passieren, berichtet Edison.

Audi A3 soll keine Nachteile kompakter E-Autos mehr haben

Was die Kollegen außerdem schon wissen wollen, sind ein paar weitere Eckdaten. Der neue Audi A3 e-tron basiert wohl auf der neueren SSP-Plattform und das bringt einige Vorteile mit sich. Eine andere Konstruktion sorgt dafür, dass im Innenraum endlich wieder mehr Platz ist. Das gilt für die hinteren Sitze, aber auch für den Kofferraum. Man erwartet deutlich über 400 Liter Volumen.

Ein modernes System mit 800 Volt soll für kurze Ladezeiten sorgen. Außerdem versprechen die Insider eine Reichweite von bis zu 700 km. Was ich erst glaube, wenn ich es gesehen habe. Ein vergleichbarer Volkswagen kommt heute nur auf bis 560 km (WLTP). Allerdings hoffen wir ja grundsätzlich auf spürbare Fortschritte, was Akkutechnologie angeht, um endlich höhere Reichweiten auch bei kleineren Akkus haben zu können.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.