Folge uns

Hardware

Bilder-Serie: Das ist alles nur geklaut (Apple vs. Samsung)

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

apple-vs-samsung

Ja, ich bin mir durchaus bewusst, dass man das Thema Apple vs. Samsung tiefgründiger angehen sollte. Doch folgende „Infografik“ (nach dem Break) zeigt ziemlich eindeutig auf, warum auch Samsung einen kräftigen Tritt verdient hat und an ihren Produktdesigns mal dringend arbeiten sollte, eigene Ideen einbringen wäre da schon ein großer Fortschritt.

Samsung kopiert Apple derart dreist in manchen Fällen, dass man auch Apple’s  Wege vor Gericht ein wenig nachvollziehen kann. Auch wenn es da nicht um die USB-Stecker, Verpackungen oder so geht, sondern leider um Banalitäten wie abgerundete Ecken. Würde Apple eventuell Samsung versuchen zu verklagen, wegen wesentlich eindeutigeren kopierten Objekten, hätte man vielleicht auch mehr Sympathien und Befürworter. Es geht leider vor Gericht nur nicht darum, dass Samsung hier und da mal sich ziemlich stark an Apple orientiert, sondern weil iOS derzeit ziemlich alt gegen Android aussieht und man es mittels dieser Wege ändern will. (via)

25 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

25 Comments

  1. TheVaan

    29. September 2011 at 14:57

    Bild 1 ist kein Samsung Reseller. Das ist natürlich normaler Shop mit ner Samsung Ecke. Die Schilder wurden demnach vom Betreiber aufgegangen. Da kann Samsung nix für.
    Zur Verpackung: so sehen mehr als die Hälfte aller Smartphone/Tablet Kartons aus.

    Der 30 Pin USB Anschluss ist ein Norm Teil den schon mein SanDisk MP3 Player vor 5 Jahren hatte.

    Die Bilder übertreiben. Das richtige für jeden Apple Fan.

    • Denny Fischer

      29. September 2011 at 15:12

      Egal ob es die Kabel vorher schon gab, warum müssen die denn unbedingt haargenau gleich aussehen? Das ist das Problem.

    • Harry Amend

      29. September 2011 at 15:36

      Warum sehen Tapeten alle gleich aus bzw. haben alle die selben Maße, kann man keine eckige oder Ovalen Tapeten machen? Zum einen kann man das Rad nicht mehr neu erfinden und zum anderen nervt es so langsam gewaltig das kein Tag vergeht wo nicht in irgendwelchen Blogs solche überflüssige Treads eröffnet werden. Laut deiner Einstellung müsste mindestens die halbe IT Brache Pleite machen bzw. gehört verklagt.

    • Denny Fischer

      29. September 2011 at 15:43

      Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Eine gewisse Grundoptik und ein gewisser Grundaufbau ist zwangsläufig bei allen Produkten vorhanden, dennoch sieht ein Mercedes wesentlich anders als ein Audi aus.

      Genauso ist es bei den Netzteilen, ich weiß nicht wie viele Testgeräte ich übers Jahr hier habe und jeder Hersteller bekommt eine eigene Optik beim Zubehör und bei den Geräten hin, nur Samsung schafft das nicht.

    • Harry Amend

      29. September 2011 at 17:50

      Wer vergleicht den täglich Äpfel mit Birnen und umgekehrt? Das seit ihr Blogger doch mit euren teilweisen überholten Meinungen sonst niemand.

    • Denny Fischer

      29. September 2011 at 17:59

      Achso, weil du glaubst Recht zu haben und deine Meinung hast, dürfen wir nicht über unsere Meinung schreiben und diese darlegen?

  2. @stutzlbodensee

    29. September 2011 at 15:01

    Ich vertrat schon oft die Meinung, dass einige Kleinigkeiten an Apple angelehnt sind, aber den Inhalt der Klage fand ich persönlich etwas dämlich. Grundsätzlich könnte man Samsung gut vorwerfen, viel abgekupfert zu haben und es ist nicht von der Hand zu weisen.

    Ich mag Samsungs Produkte nicht so sehr, viel zu viel Plastik und da habe ich schon eh und je eine Abneigung. Das ist auch der Grund, warum ich mir nie wieder ein BlackBerry bzw. Samsung zulegegt habe.

    Das iOS ist sicher nicht so altbacken im Vergleich zu Android, wie du meinst. Es wirkt manchmal etwas umständlich, aber im Großen und Ganzen recht gut gelungen und auch für viele "Trottel" verständlich. Bei Andorid habe ich schon oft die Erfahrung sammeln dürfen, dass viele Frischlinge kaum einen Durchblick haben. Unsereins, den mal quasi jedes OS vorsetzen kann und es versteht, sicher eine gute Sache. Ich habe ständig mit Fragen zu tun, ob ich helfen könne, dies oder das einzustellen und ich habe noch nicht einmal Android :) Ich habe mal ein paar Wochen damit hantiert, mehr aber nicht.

    • Denny Fischer

      29. September 2011 at 15:11

      Es geht nicht darum ob es einfach zu bedienen ist oder wie es aussieht, sondern um den Funktionsumfang und Innovationen, die Apple seit einiger Zeit nicht mehr bringt.

  3. TheVaan

    29. September 2011 at 15:30

    Die Kabel sehen nicht genau gleich aus. Das Samsung Ding ist größer und wie gesagt genau wie das Samsung Ding sieht auch das von SanDisk aus. Da meckert keiner.

    • Denny Fischer

      29. September 2011 at 15:41

      Dann hat halt Apple vorher von SanDisk kopiert und Apple hatte offensichtlich viele Produktdesigns von älteren Produkten andere Firmen geklaut, nur geht es aktuell um den Fall Apple vs. Samsung.

  4. sdfsdf

    29. September 2011 at 16:15

    Für das Conector Kabel zahlt Samsung an Apple, damit sie es in ihren Tablets verwernden können.

  5. sottil

    29. September 2011 at 19:41

    Tatsächlich könnte sich Samsung mehr um ein unverkennbar eigenständiges Produkt-Design bemühen.
    Den Verkaufserfolg würde das nicht beeinträchtigen. Aber sie haben nicht Apple-Design einfach kopiert, sondern übernommen und abgewandelt (eine Kopie ist identisch und nicht nur ähnlich). Das sagt man doch gerade Apple oft nach.

    • Denny Fischer

      29. September 2011 at 23:00

      Ja, kopieren war vielleicht der falsche Ausdruck, dafür leicht verständlich was ich meine.

  6. kurt

    29. September 2011 at 20:23

    ich hätte hier etwas überzeugendere fotos erwartet, dasselbe kann man auch mit motorola, huawei, usw. machen….und für das missgeschick der shop mitarbeiter eines privaten resellers kann samsung nun wirklich nix… find ich etwas plumb denen dass unterschieben zu wollen. fadenscheinig-sehr fadenscheinig das ganze…

    • Denny Fischer

      29. September 2011 at 22:59

      Den Vergleich kannst du eben nicht mit den anderen Herstellern machen, das ist ja der Punkt. Andere Hersteller schaffen es, dass sogar die USB-Kabel verschieden aussehen, Samsung hat es einfach eindeutig übertrieben.

  7. kurt

    29. September 2011 at 20:26

    es könnte ja auch sein , dass manche teile sich deshalb etwas ähneln, weil samsung sie für apple gebaut hat… ;-)

    • Elv

      29. September 2011 at 21:16

      Ich glaube da liegt auch der Pudels Kern. Samsung hat als großer Lieferant von Apple zuviel über die aktuellen und künftigen Geschäfte gewusst und es ausgenutzt, was nicht in Ordnung ist. Apple Ideen aus der Produktion in die eigenen Produkte einfliessen zu lassen. Klar, dass Apple so angepisst ist. Samsung ist ja quasi das einzige Ziel von Apple, außer dem kleinen Geplänkel mit HTC!

    • Denny Fischer

      29. September 2011 at 22:57

      Endlich versteht mich mal jemand :D

    • Elv

      30. September 2011 at 07:14

      Ausgerechne ich! *Ohnmachtfall* :-D

    • Denny Fischer

      29. September 2011 at 22:58

      Samsung baut nichts für Apple, die liefern lediglich Speicher, CPUs und solche Dinge. Entworfen werden die Apple-Produkte nicht von Samsung.

  8. Elv

    29. September 2011 at 21:17

    Bei HEISE . DE

    Apple vs. Samsung: Jobs suchte Gespräch vor Rechtsstreit

    Der US-Konzern Apple hat sich vor der Eskalation des Patentstreits mit Samsung auf Initiative des damaligen CEO Steve Jobs offenbar bemüht, den Konflikt mit seinem Zulieferer im Gespräch beizulegen. Das gab Apples Patentanwalt Richard Lutton laut dem Wall Street Journal am Donnerstag vor einem Gericht im australischen Sydney zu Protokoll.

    Demnach hat Jobs Samsung im Sommer 2010 kontaktiert, um mit dem südkoreanischen Konzern über die Patentfrage ins Gespräch zu kommen. Bei den Treffen selbst sei Jobs dann nicht mehr zugegen gewesen. Der iPad-Hersteller habe seinem wichtigen Zulieferer mit diesen Gesprächen die Chance geben wollen, "das richtige zu tun", wird Lutton zitiert.

    Im April 2011 hatte der inzwischen zum CEO ernannte Tim Cook bereits öffentlich erklärt, Apple sei Samsungs größter Kunde und es bestünde eine stabile Beziehung zwischen den Unternehmen – doch Samsungs Mobilsparte habe "eine Grenze überschritten". Nach gescheiterten Verhandlungen entschied sich Apple dazu, Samsung zu verklagen.

    Die sich derzeit über neun Länder erstreckende Patentschlacht hat Apple im April 2011 mit dem Vorwurf eröffnet, Samsung kopiere die iOS-Geräte. In Deutschland und den Niederlanden konnte Apple bereits Einstweilige Verfügungen erwirken, die den Vertrieb bestimmter Galaxy-Produktreihen einschränken. Das australische Gericht entscheidet voraussichtlich in der kommenden Woche, ob es ebenfalls ein Vertriebsverbot von Samsungs Galaxy-Tablet erlässt – Samsung hatte die Markteinführung des Galaxy Tab 10.1 in Australien bereits zweimal aufgeschoben.

    • Denny Fischer

      29. September 2011 at 22:57

      Fragt sich nur, wie 2010 man in Gespräche gekommen sein soll, über die Geräte die es damals noch nicht mal aufm Papier gab? Ich denke es ging damals um was anders, nicht um die, um welches es derzeit beispielsweise am LG Düsseldorf geht.

  9. Elv

    29. September 2011 at 21:38

    ES GEHT DARUM, WAS MAN BEI GERICHT DURCHSETZEN KANN…

  10. MarkusW.

    30. September 2011 at 21:35

    Samsung hat doch eigendlich coole eigene Handydesigns: zB. Nexus S, oder Wave 3… warum dann die Iphone Design kopie bei samsung glalaxy S und S2.

  11. Flooo

    7. Juni 2012 at 17:55

    Völlig sinnfreie Vergleiche

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.