Android 4.4.3 wird offenbar nicht nur ein paar kleinere Verbesserungen und Bugfixes mitbringen, sondern wieder Änderungen an Bord haben, für die die Entwickler von Apps mit Root-Zugriff ein wenig Hand anlegen müssen. Der bekannte Entwickler Chainfire ruft dazu jetzt auf.

Der ist unter anderem für die App SuperSU bekannt, die den gleichnamigen SuperUser verwaltet, wenn man auf seinem Gerät den Root-Zugriff mit diversen Apps nutzt. In ersten Tests konnte Chainfire feststellen, dass mit der neusten Android-Version erneut Veränderungen nötig sind, damit alle Apps mit Root-Zugriff dann problemlos funktionieren.

Noch sind die Entwicklungen aber nicht final, sodass Chainfire um Mithilfe von Entwicklern bittet. Wer Hilfe beitragen kann, der findet mehr Infos im Thread bei den XDAs. Wer sich noch tiefgründiger mit dem Thema beschäftigen will, findet weitere Erläuterungen im Google+ Beitrag von Chainfire. Unter anderem ist auch die Umstellung auf die Android Runtime für Apps ein gewisses Problem.

(via mobiFlip)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.