Folge uns

News

Der Livestream ins Wohnzimmer: Sicherheitskameras vom Discounter

Veröffentlicht

am

Heutzutage kann jeder mit einem Internetanschluss sein Haus mit Kameras so absichern, dass auch der Zugriff aus der Ferne möglich ist und die Überwachung bei eigener Abwesenheit gegeben ist. Coole Produkte, derartige Netzwerkkameras kosten heute nicht mehr die Welt, sind vergleichsweise einfach einzurichten und werden deshalb schon bei Discountern angeboten. Wer sich aber tatsächlich nicht auskennt, kann hier unfreiwillig einen Livestream für jedermann ins eigene Wohnzimmer bieten.

Bei Mimikama bin ich nun auf das Thema gestoßen und die Wahrheit ist tatsächlich erschreckend. Es gibt Webseiten mit unzähligen Kameras in deutsche Wohnzimmer, Vorhöfe, Garagen, Küchen und Eingangstüren. Im Zweifel kann der Einbrecher vorher im Netz checken, ob auch wirklich niemand daheim ist. In der Regel sieht man durch den Zugriff auf die Kamera eines heimischen Netzwerks auch den haargenauen Standort.

Die Kameras werden wohl mit unzureichenden Sicherheitseinstellungen ausgeliefert und unbedarfte Nutzer ahnen davon nichts. Der Blick ins Aquarium ist hier noch die harmloseste Stream, teilweise werden sogar Kassensysteme direkt abgefilmt und man kann vielen Menschen in ihrem Büro bei der Arbeit zuschauen. Selbst Kameras mit Blick auf die heimische Couch konnte ich ausfindig machen.

Bei den Kollegen von Heise gibt es mehr Infos zu den Einstellungen der besagten Kameras.

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt