Folge uns

Smartphone

Diese aktuellen Smartphones strahlen am meisten

Veröffentlicht

am

Android One Smartphones Header Header

Strahlung bei Smartphones ist zwar ein Thema, allerdings nur für eine ganz kleine Gruppe von Nutzern. Umso interessanter ist es mal zu sehen, welche der aktuellen Geräte den höchsten SAR-Wert aufweisen. Zugegebenermaßen ist auch bei mir der SAR-Wert (Spezifische Absorptionsrate) bislang nie ein Thema gewesen, hier im Blog gab es in den letzten Jahren vielleicht auch nur drei Kommentare von Lesern, die sich für diesen Faktor interessierten. Wer sich weniger mit dem Thema beschäftigt, wird eine aktuelle Statistik sicher interessant finden.

Denn ganz offensichtlich scheint der Gerätepreis auch ein Indiz dafür zu sein, ob die Strahlungswerte eventuell zu hoch ausfallen. OnePlus bietet mit seinem 5T aktuell das günstigste Flaggschiff-Smartphone der letzten Generation an, führt allerdings die Tabelle mit dem höchsten SAR-Wert an. Mit Ausnahme des älteren Lumia 630 folgen auf den Plätzen danach ausschließlich Smartphones von OnePlus und Huawei, bis dann auf Platz 10 das iPhone 7 vor dem Sony Xperia XZ1 Compact und iPhone 8 auftaucht.

Um gesundheitliche Wirkungen dieser hochfrequenten Felder auszuschließen, soll die Spezifische Absorptionsrate eines Handys nicht mehr als 2 Watt pro Kilogramm betragen.

Nun kann man zum Beispiel von Samsung viel oder wenig halten, in den Top 15 der Smartphones mit dem höchsten SAR-Wert tauchen die Südkoreaner jedenfalls nicht auf. Gilt auch für HTC, LG und Motorola. Beim Bundesamt für Strahlenschutz findet ihr eine deutlich längere Auflistung mit vielen weiteren Geräten.

4 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

4 Comments

  1. Lassitter

    8. Februar 2018 at 20:48

    Danke für den Link zum BfS! Ganz ehrlich: mich interessiert der SAR-Wert tatsächlich noch :-) Zumindest hab ich ein besseres Gefühl, wenn mein Smartphone einen verhältnismäßig niedrigen SAR-Wert hat. Obs tatsächlich besser bzw. weniger schädlich ist… keine Ahnung :-)

    • Denny Fischer

      8. Februar 2018 at 21:04

      null wäre gut, alles andere ist weniger schlimm. Trotzdem nett, wenn man ein nicht ganz so schlimmes Gerät hat

  2. Phil

    8. Februar 2018 at 22:36

    Schon komisch, dabei hatte Oneplus doch beim ersten Oneplus One noch mit einem sehr niedrigen SAR geworben den sie durch ein besonderes Antennen Design erreicht haben…. Schade das es jetzt nicht mehr so ist.

    • Denny Fischer

      9. Februar 2018 at 07:31

      der lag damals auch nur bei nur 0,62 – 0,75… aber es ist quasi bei allen Herstellern in den letzten Jahren mehr geworden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt