Folge uns

Marktgeschehen

Evleaks: Google übernimmt Hardware-Abteilungen von HTC

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

HTC gibt einige Teile des eigenen Unternehmens an Google ab, am Donnerstag soll eine offizielle Verkündung folgen. Es dreht sich das Rad aktuell sehr schnell. HTC-Aktien dürfen nicht mehr gehandelt werden, weil das Unternehmen eine wichtige Mitteilung bereithält. Wann und was in dieser Mitteilung steht, ist bislang nur reine Spekulation. Kurz nach dieser Ankündigung der Taiwaner Börse gibt es eine Bestätigung für die Gerüchte, die jetzt natürlich Evleaks stammt.

UPDATE: Es ist offiziell, Google übernimmt HTC zum Teil.

Er hat Dokumente erhalten, in welchen die entscheidenden Informationen stehen sollen. HTC plant für den 21. September ein Meeting mit der Führungsetage. Ein Thema soll sein, dass HTC einen Teil des eigenen Unternehmens an Google abgeben wird. Genauer gesagt gibt HTC diverse Hardware-Abteilungen an Google ab. HTC selbst bleibt als Marke bestehen, eventuell dann ober ohne eigene Smartphones.

Google lässt das kleine Pixel in diesem Jahr von HTC bauen und die ersten Generation kam komplett von HTC. Es scheint also nur logisch, dass sich Google jetzt ein Unternehmen einverleibt, welches zukünftig „im eigenen Haus“ Geräte entwickeln und bauen kann.

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.