Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Facebook-App dank Erfahrungen in Afrika mit deutlichen Verbesserungen

Facebook Logo

Die Android-App für Facebook war in den vergangenen Jahren eigentlich nicht so der Knaller, denn meist war sie sehr langsam, verbrauchte viele Daten über das mobile Internet und konnte über langsamere Verbindungen eigentlich gar nicht genutzt werden. Ein Team von Facebook wurde über einen längeren Zeitraum nach Afrik geschickt, um dort besser herausfinden zu können, welche Probleme die eigene App vor allem auf schlechteren Geräten tatsächlich besitzt. Die Resultate sind auf dem Blatt zumindest beeindruckend, denn deutliche Verbesserungen konnte man bereits integrieren.

Die Entwickler konnten nach eigenen Angaben den Datenverbrauch um 50% im Vergleich zur App aus dem vergangenen Jahr senken, auch die Startzeit der App wurde um diesen Faktor verringert. Ladefehler/zeiten bei Bildern konnten um 90% verringert werden, was auch am Wechsel auf das sparsamere WebP-Format von Google liegt. Die App selbst ist um 65% geschrumpft.

Weiterhin soll die App verbessert werden, wobei ich gern mal wieder einen richtigen News Feed hätte, der nach Aktualität und nicht nach Likes/Aktivität sortiert ist. Der Umweg in der aktuellen App nervt doch extrem.

(via Facebook, Androidpolice)