Folge uns

Apps & Spiele

Google Assistant: Routinen, standortbasierte Erinnerungen und mehr

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google Assistant Header

Google kündigt für den Assistant im Vorfeld des Mobile World Congress ein paar coole Neuerungen an, endlich kommen mehr nützliche Funktionen für Nutzer des Sprachassistenten. Wie Google ankündigt, werden wir uns über ein paar neue Funktionen freuen können, darunter die vor einiger Zeit erstmals aufgetauchten Routinen. Diese Routinen erlauben es uns, mehrere Aufgaben an einen einzelnen Sprachbefehl zu knüpfen.

Neu werden auch standortbasierte Erinnerungen sein. Wobei es diese ja schon gibt, man wird sie nun aber auch über einen Google Home anlegen können. Ein Teil davon, wie zum Beispiel die Routinen, werden vorerst nur in den USA zur Verfügung stehen. Apropos zur Verfügung stehen, bis Ende des Jahres wird der Assistant über 30 Sprachen können, zudem wird ein Google Home-Gerät in Zukunft mehrere Sprachen gleichzeitig beherrschen.

Zu guter Letzt kündigte Google außerdem an, sich noch mehr gegenüber Herstellern zu öffnen. Geräte werden spezifische Anwendungen und Funktionen über den Google Assistant erreichbar machen, Neuerungen will man in Zusammenarbeit mit LG, Xiaomi und Sony demnächst präsentieren. LG selbst hatte für das neue V30 bereits eine Ankündigung gemacht.

Kommentare

Beliebt