Folge uns

News

Google Home erkennt Räume für natürlichere Sprachbefehle

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google Home Mini test header

Google spendiert seinen smarten Home-Geräten eine kleine aber doch spannende Neuerung, denn nun erkennen die Geräte Räume und machen die Sprachsteuerung damit noch leichter. Normalerweise sagt man immer den Raum an, für welchen der ausgesprochene Sprachbefehl gelten soll. „Schalte das Licht im Wohnzimmer an“, wäre ein übliches Beispiel. Habt ihr aber in jedem Raum einen Google Home, ist es natürlich blöd im Wohnzimmer sagen zu müssen, dass man im Wohnzimmer das Licht anschalten will.

Natürlicher wäre es nicht jedesmal den Raum zu nennen, in welchem ihr euch gerade befindet. Steht ihr im Schlafzimmer und wollt über den dortigen Google Home das Licht anschalten, fällt die Nennung des Raumes ab sofort weg. Es reicht „schalte das Licht an“ zu sagen, damit Google Home im richtigen Raum das Licht anschaltet. Im Grunde funktioniert das System somit wie ein klassischer Lichtschalter, nur eben via Sprache.

Die Neuerung wird derzeit ausgerollt, muss daher nicht sofort für alle Nutzer bereitstehen.

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.