Folge uns

News

Google Home kann jetzt Nutzer bzw. Stimmen unterscheiden

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google Home

Google legt mit Home erstmals vor, der persönliche Assistent kann jetzt mehrere Nutzer an ihrer Stimme unterscheiden. Bislang waren Amazon Echo und Google Home für Haushalte mit mehreren Personen nur bedingt geeignet, denn mehrere Nutzer wurden nicht so unterstützt, dass man persönliche Infos tatsächlich flüssig abrufen konnte, ohne vorher das Benutzerkonto zu wechseln. Google Home allerdings erkennt ab sofort unterschiedliche Stimmen.

Natürlich muss man vorher noch die einzelnen Accounts zuordnen, damit Google Home bzw. der Assistent bescheid weiß. Danach unterscheidet Google Home automatisch die Stimmen, zum Beispiel bei der Frage zu anstehenden Terminen, um letztlich die Termine aus dem richtigen Kalender vorzulesen.

Und nun würde mich nicht wundern, wenn Amazon bei Alexa zeitnah nachlegen und eine ähnliche Weiterentwicklung implementieren kann. Nur so sind die Assistenten im Haushalt mit mehreren Personen wirklich sinnvoll nutzbar, zumindest bei persönlichen bzw. individuellen Daten.

Jetzt müsste Google Home eigentlich nur mal in Deutschland erhältlich sein, der Google Assistant zudem ein paar Funktionen auch endlich in unserer Sprache bieten können. Weiterhin ist da Geduld gefragt.

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.