Nicht nur zwei neue Apps gab es gestern Abend mit der Google Kamera und mit Chrome Remote Desktop, sondern auch ein Update wurde in den Google Kalender eingespielt. Der kann jetzt Orte aus Google Maps für neue Termine vorschlagen. Der Vorteil liegt natürlich darin, dass Termine jetzt mit einem richtigen Ort versehen sind, daher auch […]

Nicht nur zwei neue Apps gab es gestern Abend mit der Google Kamera und mit Chrome Remote Desktop, sondern auch ein Update wurde in den Google Kalender eingespielt. Der kann jetzt Orte aus Google Maps für neue Termine vorschlagen.

Der Vorteil liegt natürlich darin, dass Termine jetzt mit einem richtigen Ort versehen sind, daher auch die Entfernung durch Google Maps berechnet werden kann, was wiederum für Google Now ganz praktisch sein dürfte.

Beim ersten Test allerdings griff der Kalender nur auf die lokal im Adressbuch verfügbaren Orte zurück, obwohl im Changelog ganz klar „Location autocomplete from Google Maps“ geschrieben steht. Hoffentlich nicht wieder us-only.

Denn bei den Kollegen von Androidpolice hat es auf jeden Fall schon richtig geklappt, wie deren Screenshots zeigen. Wie dem auch sei, das Update gibt es jetzt via Google Play oder alternativ direkt als APK.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.