Google wird aller Voraussicht nach in fünf bis sieben Monaten das neue Google Pixel vorstellen, vielleicht mit einem Modell mehr als bisher angenommen. Die erst zweite Generation des Google Pixel könnte aus insgesamt drei Geräten bestehen, schreiben nun die Kollegen von Droid-life basierend auf mehreren Quellen. Nachdem bereits die Codenamen zweier Geräte (Walleye, Muskie) in den vergangenen Tagen bekannt geworden sind, folgt nun der dritte Codename.

Taimen soll das dritte Pixel heißen, natürlich auch die Bezeichnung eines Fisches. Es ist nicht nur der größte Fisch der neuen Pixel-Smartphones (irgendwie klingt das komisch), sondern soll auch das größte Display der drei Modelle besitzen. Mit einem Tablet sei aber nicht zu rechnen, es soll sich definitiv um ein Smartphone handeln.

Da ich drei Modelle für etwas zu viel empfinde, könnte eines der Geräte tatsächlich das schon längere Zeit vermutete Budget-Modell sein. Das wiederum wird wohl nicht als Pixel in den Handel kommen, da die Pixel-Geräte definitiv Premium bleiben.

Voraussichtlich wird Google die neuen Smartphones* im Herbst präsentieren, wir kommen also tatsächlich langsam in die heiße Phase der Gerüchteküche und Leaks.

  • Manuel K

    Viel zu teuer die Pixels,für weniger Geld bekommt man schon besseres oder zumindest selbes Niveau.
    So ist das halt wenn man sich an iPhone Preise orientiert.
    Schade Google,nicht immer teuer ist besser.