Google hat für die eigene Suche mal wieder einen neuen Test gestartet, die Suchergebnisse werden bei diversen Nutzern jetzt ohne URL dargestellt. Man kann als Nutzer daher nicht sehen, welche Domainendung die jeweilige Webseite besitzt. Stattdessen sieht die Suche bei einem Reddit-Nutzer komplett anders aus, über dem Titel gibt es sogenannte Breadcrumbs und manchmal auch […]

Google hat für die eigene Suche mal wieder einen neuen Test gestartet, die Suchergebnisse werden bei diversen Nutzern jetzt ohne URL dargestellt. Man kann als Nutzer daher nicht sehen, welche Domainendung die jeweilige Webseite besitzt. Stattdessen sieht die Suche bei einem Reddit-Nutzer komplett anders aus, über dem Titel gibt es sogenannte Breadcrumbs und manchmal auch die Herkunft der Webseite, unter dem Titel ein Textauschnitt. Die bislang in Grün dargestellte URL fehlt im folgenden Beispiel:

Google gestaltet die Suchergebnisse dadurch wieder simpler, die Webseite soll für den Nutzer weniger eine Rolle spielen und weniger wichtig für die Auswahl der Suchergebnisse sein. Das stärkt Webseiten mit schwächerem Namen, schwächt Webseiten mit stärkeren Namen – sorgt also für Ausgleich zwischen allen.

Suche: Google gestaltet endlich die Suchergebnisse wieder fair

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.