Samsung hat für September die Rückkehr das Galaxy Fold angekündigt und Huawei dürfte mit dem Mate X nicht viel länger lange auf sich warten lassen. Jetzt ist ganz „zufällig“ der Chef der mobilen Sparte, Richard Yu höchstpersönlich, an einem Flughafen mit einem neuen Mate X in der Hand erwischt worden. Neu deshalb, weil Huawei in […]

Samsung hat für September die Rückkehr das Galaxy Fold angekündigt und Huawei dürfte mit dem Mate X nicht viel länger lange auf sich warten lassen. Jetzt ist ganz „zufällig“ der Chef der mobilen Sparte, Richard Yu höchstpersönlich, an einem Flughafen mit einem neuen Mate X in der Hand erwischt worden. Neu deshalb, weil Huawei in den letzten Monaten das erste eigene faltbare Android-Smartphone überarbeitet hat.

An der Rückseite fallen diverse Änderungen sofort auf, wie zum Beispiel die jetzt deutlich sichtbare vierte Kamera. Es handelt sich dabei wohl um einen ToF-Sensor, der Abstände von Objekten wahrnehmen kann. Des Weiteren setzt Huawei jetzt auf den ikonischen Button in Rot, wie er von der P-Serie bekannt ist, nur bei diesem Gerät den Faltmechanismus freigibt. Zu guter Letzt gibt es optische Neuerungen, wie der Carbon-Look (oder echtes Carbon) für diverse Bauteile:

XDA, Weibo

Weitere Neuerung und Verbesserungen sind bislang nicht bekannt, doch die wird Huawei mit Sicherheit schon bald verraten. Wir erwarten einen baldigen Release, die Chinesen werden sicherlich mit Samsung mithalten wollen und das Mate X nicht mehr länger verzögern.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.