Folge uns

Android

Ist das noch okay? Xiaomi Mi 8 kopiert iPhone X sehr dreist

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Xiaomi hat mit dem Mi 8 ein wahrlich interessantes Android-Smartphone vorgestellt, doch viel dreister kann man das iPhone X schon gar nicht mehr kopieren. Natürlich werden die Geräte erfolgreicher Marken stets kopiert und nachgemacht, manchmal etwas mehr und manchmal eben nur einzelne Funktionen. Xiaomi übertritt aber so langsam eine Grenze, inzwischen kopieren die Chinesen neben viele kleinen Details einfach den gesamten Auftritt der Apple-Geräte.

Das hat ja schon vor Jahren begonnen, als Xiaomi die Präsentation neuer Geräte ziemlich Apple-like veranstaltete. Sei es nur der Style der Slides oder auch die teils hanebüchenen und dennoch gern beklatschten Vergleiche mit konkurrierenden Geräten. Damit lockst du mal mindestens Fanboys auf deine Seite. Beim Mi 8 allerdings scheinen die Tasten STRG + C festzuhängen, denn selbst Wallpaper und Produktbezeichnungen werden einfach übernommen.

Face ID

Schon allein der folgende Vergleich zeigt, dass Xiaomi selbst nicht gerade viel Kreativität an den Tag legt. Natürlich ist Face ID technisch kaum groß anders umsetzbar, die Orientierung an Apple ist dahingehend also nachvollziehbar. Aber verdammt, kann man sich nicht mal einen eigenen Namen überlegen? Und vielleicht fällt euch ein weiteres Detail auf. Selbst der Wallpaper ist eine Kopie, der Farbverlauf wird übernommen und optisch nur ein wenig anders gestaltet.

Diverse andere Details hat man sich auch gleich nachgebaut, Animoji kommt wie bei anderen Herstellern selbstverständlich auch auf die Xiaomi-Smartphones. Das war allerdings keine große Überraschung.

Optische Präsentation

Ich prangere nun schon seit geraumer Zeit an, dass viele Hersteller das iPhone X optisch mehr oder weniger nachbauen. Nicht nur Trend zur Display-Notch wurde erst durch Apple ausgelöst, auch die Positionierung der Kamera wurde erst ab dem iPhone X bei vielen Herstellern plötzlich wieder überdacht. Während Huawei wenigstens noch die Module der Kamera anders anordnet, scheint sich Xiaomi die Bauteile schon fast direkt bei Apples Fabrikanten abzuholen.

Wir sehen auch auf diesem Bild wieder, dass Xiaomi überhaupt keine eigene Identität hat und diese zumindest teilweise auch gar nicht will. Neu ist diese Erkenntnis nicht, sie wird nur immer krasser. Ich glaube Xiaomi hätte auch Erfolg, wenn sie mal einen eigenen Look umsetzen.

Ebenfalls interessant zum Thema: OnePlus gab kürzlich zu, wie sehr Apple ausschlaggebend ist.

Xiaomi Mi 8, Mi 8 SE und MIUI 10 mit KI-Funktionen offiziell vorgestellt

17 Kommentare

17 Comments

  1. Lassitter

    1. Juni 2018 at 12:43

    Immerhin hat Xiaomi unten noch ein Kinn rangebastelt, das fehlt dem iPhone leider… tja, 1:0 für Xiaomi :-D

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      1. Juni 2018 at 13:56

      stimmt, seit Jahren ist ja die Frage nach mehr und nicht weniger Displayrahmen :P

  2. LeBrrrr

    1. Juni 2018 at 13:14

    Finde ich okay. Das zeigt hoffentlich auf welche wahnsinnige Gewinne Apple drauf rechnet auf seine Smartphones.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      1. Juni 2018 at 13:56

      Und? :D

    • MarkInTosh

      3. Juni 2018 at 22:30

      Tja, das zeigt vor allem, dass eigene Entwicklung richtig Geld kostet, primitives Kopieren aber kaum.

      Auch kosten internationale Zulassung, Gewährleistung, weitergehende Garantieleistungen, Service, nationale/regionale Werksvertretungen, weltweite Logistik und vieles andere, worauf der chinesische Kopierer verzichtet, richtig Kohle. Wenn man das alles betrachtet, sind die zumeist an Zoll und Finanzamt vorbei importierten Xiaomis sogar unverschämt teuer.

  3. Michel

    1. Juni 2018 at 13:45

    Man hat die Rückseite vom Mi Mix2s übernommen und folgt dem Trend mit der Noch, wäre eine Sichtweise…

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      1. Juni 2018 at 13:53

      wenn das Mi Mix 2S nicht auch erst nach dem iPhone X gekommen wäre :D… zumal das S auch einfach die Rückseite des normalen Mi Mix 2 hätte übernehmen können ;)

  4. Andre Schneider

    1. Juni 2018 at 13:53

    Die Xiaomi Mi Mix Reihe hat noch einen eigenen Stil (zumindest vorne)

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      2. Juni 2018 at 13:59

      Jop. Aber Mi Mix sind ja eher Nische, das Vorzeige-Modell ist das Mi 8. Warum nicht auch hier mal eine eigene Identität?

  5. MM

    2. Juni 2018 at 09:24

    Korrektur: Die Notch hat als erstes das Essential mit dem Essential Phone eingeführt.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      2. Juni 2018 at 13:57

      Was willst du korrigieren? Keiner hat gesagt, dass Apple die Notch erfunden hat.

    • MarkInTosh

      3. Juni 2018 at 22:42

      Beim Essential Phone (RIP) mögen sie als erste ein „Loch“ für die Kamera ins Display gestanzt haben. Nur hat dieses Null an Mehrfunktionalität gebracht. Ganz im Gegenteil zur Apple-Lösung, die wahrscheinlich schon – wenn man den Gerüchten glauben kann – in der nächsten Generation des iPhone X und ggf. des SE deutlich weniger vom Display abzwacken wird.

      Aber keine Sorge, auch das werden Xiaomi und Co. binnen eines Jahres kopiert haben…

  6. MM

    2. Juni 2018 at 16:36

    Klingt aberso…Zitat: „Nicht nur Trend zur Display-Notch wurde erst durch Apple ausgelöst“
    Würde mal sagen dass der Trend Essential ausgelöst hat.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      3. Juni 2018 at 10:42

      Nein, den Trend hat Essential nicht ausgelöst :D… solche Displays gab es vor dem iPhone X längst, die Hersteller gucken sich verschiedene Optionen an und haben sich stets dagegen entschieden. Erst als Apple auf die Notch setzte, war die Konkurrenz auch dabei. Ich verweise da nochmals gern auf das OnePlus-Interview, die geben das nämlich zu.

      https://www.smartdroid.de/android-hersteller-wir-orientieren-uns-an-apple/

      Apple guckt sich vieles erst lange Zeit an, bevor sie es für die eigenen Geräte umsetzen. Deshalb wirkt Apple durchaus manchmal rückständig, das iPhone X kam ja relativ spät. Aber wenn Apple als Marktführer (Verkäufer einzelner Modelle) etwas umsetzt, dann scheint das für andere Hersteller das entscheidende Zeichen zu sein auf entsprechende Umsetzungen zu setzen.

  7. MM

    2. Juni 2018 at 16:46

    Sonst könnte man auch sagen dass der Trend zum fast Rahmenlosen Display Xiaomi ausgelöst hat (mi mix) und Apple da „kopiert“ hat. Das erste sehr Rahmenlose Smartphone kam aber von Sharp.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      3. Juni 2018 at 10:43

      Es geht doch gar nicht um ganz allgemeine Entwicklungen des Marktes, sondern um die Umsetzungen im Detail einzelner Bestandteile.

    • MarkInTosh

      3. Juni 2018 at 23:00

      Komisch, dass Apple, Samsung und Co die „tolle“ Idee, die Frontkamera unten rechts ins Gehäuse zu packen, nicht übernommen haben…

      Danke für die Erinnerung: Wenn Xiaomi mal nicht kopiert, dann kommt offenbar nur Unfug bei raus.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt