Folge uns

Marktgeschehen

Junge Leute haben keinen Bock auf Facebook

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Facebook Header

Facebook wird bei jüngeren Menschen immer weniger genutzt, stattdessen steht Instagram inzwischen ganz oben in der Nahrungskette. Facebook hat in den letzten Jahren also auch sehr intelligent eingekauft, mit WhatsApp und Instagram hat sich das Zuckerberg-Imperium schon vor einiger Zeit die eigene Zukunft ins Haus geholt. Bestätigt wird das durch eine neue Studie, bei der insbesondere die jüngere Generation im Fokus steht.

Besonders dramatisch ist der Absturz wiederum bei den Jüngsten: Mit 49 Prozent ist zum ersten Mal nicht einmal mehr jeder zweite Internet-Nutzer zwischen 16 und 19 Jahren bei Facebook unterwegs. Das zeigt der aktuelle, repräsentative Social-Media-Atlas der Hamburger Kommunikationsberatung Faktenkontor und des Marktforschers Toluna.

Der Anteil der Facebook-Nutzer ist aber nicht nur unter Teenagern, sondern in fast allen Altersgruppen rückläufig. Einzig und allein bei den 50-59jährigen Internet-Nutzern konnte Facebook von 73 auf 75 Prozent marginal zulegen. Das meistgenutzte Soziale Medium ist Facebook auch nur noch bei den ab 50jährigen.

Google und Facebook dominieren bei jungen Leuten

Denn das Netzwerk Facebook verliert zwar immer mehr an Boden – aber das Unternehmen Facebook kann diesen Nutzerschwund ausgleichen: Der ebenfalls zu Facebook gehörende Social-Media-Dienst Instagram hat in allen Altersgruppen zugelegt und erreicht inzwischen sogar 85 Prozent der Internet-Nutzer zwischen 16 und 19 Jahren.

YouTube und WhatsApp sind mit je 92 Prozent die einzigen Sozialen Medien, die noch mehr Nutzer in dieser Altersgruppe aufweisen können als Instagram. Aber WhatsApp ist ebenso wie Instagram längst vom Facebook-Imperium vereinnahmt worden.

Ich selbst bin mit 30 nicht mehr der jüngsten Altersgruppe zugehörig, doch empfinde in der alltäglichen Nutzung ähnliche Präferenzen. Facebook kommt bei mir nur noch wenig zum Einsatz.

2 Kommentare

2 Comments

  1. Avatar

    Oliver

    6. Juli 2019 at 08:44

    Mit anderen Worten der Facebook Konzern hat keine Nutzer verloren sondern dazu gewonnen. Diese verteilen sich lediglich anders als bisher auf die Netzwerke des Konzerns.

  2. Avatar

    Roman

    6. Juli 2019 at 10:00

    Korrekt. Aber Facebook selber habe ich zB vor paar Monaten gelöscht

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge