Kodak hat bei der IFA in Berlin eine neue Sofortbildkamera vorgestellt, die Smile Classic wird bereits in den kommenden Tagen in Deutschland zum Kurs von knapp 180 Euro erhältlich sein. Neben dem klassischen Design liegt die Besonderheit im verbauten Bluetooth-Modul, worüber ihr Fotos vom Smartphone aus über die Sofortbildkamera direkt ausdrucken könnt. Kodak stellt dafür […]

Kodak hat bei der IFA in Berlin eine neue Sofortbildkamera vorgestellt, die Smile Classic wird bereits in den kommenden Tagen in Deutschland zum Kurs von knapp 180 Euro erhältlich sein. Neben dem klassischen Design liegt die Besonderheit im verbauten Bluetooth-Modul, worüber ihr Fotos vom Smartphone aus über die Sofortbildkamera direkt ausdrucken könnt. Kodak stellt dafür auch eine eigene Android-App bereit, wie wir der nachstehenden Pressemeldung entnehmen können.

Die Kamera ergänzt die bestehende SMILE Produktreihe und zeichnet sich durch ein trendiges Oldschool-Design gepaart mit innovativer Technologie aus. Mit einer Bildgröße von 8,9 cm x 10,9 cm druckt die Kamera die größten Fotos der KODAK Sofortbildproduktreihe aus und nutzt dafür das tintenlose ZINK-Papier mit Klebe-Rückseite.

Außerdem lässt sich die Kamera per Bluetooth mit Smartphones oder Tablets verbinden, um Schnappschüsse vom Mobilgerät auszudrucken. Über die kostenfreie KODAK Instant Print App können die Fotos zuvor bearbeitet werden. Ein besonderes Highlight der App stellt die Augmented Reality Funktion dar. So können Videos mit einer Länge von bis zu 30 Sekunden über die App in Fotos eingebunden werden. Wird im Anschluss das Foto über die KODAK SMILE Classic ausgedruckt, sind die Videoinformationen im Bild enthalten. Sobald nun das Sofortbild durch ein Smartphone oder Tablet mit der Kodak SMILE App gescannt wird, ist das Video auf dem Endgerät sichtbar.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.