Folge uns

Marktgeschehen

LG: 2017 mit Rekordzahlen, Smartphone-Sparte macht immer noch Verlust

Jonathan Kemper

Veröffentlicht

am

LG hat die Geschäftszahlen des letzten Quartals und damit des gesamten letzten Jahres veröffentlicht. Und die sehen einerseits fantastisch aus – und andererseits wieder gar nicht mal so blendend. Die gute Nachricht zuerst: Insgesamt hat LG Electronics 2017 rund 55,4 Milliarden Dollar umgesetzt, was wiederum 10,9 Prozent mehr als im Jahr davor sind und den höchsten Jahresumsatz in der Firmengeschichte markiert. Damit wuchs auch der Gewinn. Mit 2,23 Milliarden Dollar ist er der höchste seit 2009 und 85 Prozent höher als 2016. LG führt den Erfolg auf die „starken Leistungen in den Bereichen Premium-Hausgeräte und TVs“ zurück.

Doch gibt es auch noch immer ein Sorgenkind. Die Abteilung „Mobile Communications“ setzte im letzten Jahr „trotz schwieriger Marktbedingungen und einer starken Konkurrenz durch chinesische Hersteller“ zwar 10,52 Milliarden Dollar um, der operative Verlust liegt jedoch bei 192,33 Millionen Dollar. Immerhin ist er im Vergleich gesunken, die Sparte steht aber seit elf Quartalen im Minus. LG feiert die Verringerung des Verlustes und begründet sie mit „starken Verkäufen des Modells LG V30 und anderer Premium-Smartphones“ sowie der „verbesserten Geschäftsstruktur“. [Quelle LG]

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt